Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Zweiter Bahnsteigzugang an der Station Fischbach nicht finanzierbar

26.05.11 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Wie die bayerische Verkehrsstaatssekretärin Katja Hessel mitteilt, kann der zweite Zugang zum Mittelbahnsteig der Nürnberger S-Bahn Station Fischbach aus finanziellen Gründen nicht realisiert werden. Für die Maßnahme wurden Kosten in Höhe von drei Millionen Euro ermittelt. Dies sei für Einzelmaßnahmen dieser Art nicht vertretbar.

[ad#Content-AD]

Auf Hessels Initiative hin hatte die DB Station & Service als Betreiber des Haltes entsprechende Vorplanungen zum Bau des zweiten Bahnsteigzugangs durchgeführt. Dabei wurden zwei Varianten genauer untersucht. Zum einen der Bau einer Treppe zur bestehenden Eisenbahnüberführung an der Löwenberger Straße. Diese muss allerdings an der entsprechenden Stelle mit einer Öffnung versehen werden. Zum anderen der Bau einer neuen Unterführung unter den S-Bahn-Gleisen mit einem Treppenzugang.

Beide Varianten überschreiten die drei Millionen Euromarke. Damit sprengt das Projekt den Kostenrahmen. Katja Hessel hält die Finanzierung solcher Projekte angesichts knapper Kassen für nicht vertretbar. Die enormen Kosten begründen sich durch die Eingriffe in die bestehende Anlage, so müssen zahlreiche zentrale Versorgungsleitungen verlegt werden und die Bauarbeiten unter laufenden Betrieb stattfinden. Der Freistaat Bayern wird deshalb von einer Realisierung absehen.

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.