Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Sachsen regelt die Finanzierung des Ausbildungsverkehrs neu

13.05.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Die Regierung des Freistaats Sachsen hat jetzt einen Gesetzentwurf zur Änderung der Finanzierung des Ausbildungsverkehrs im öffentlichen Personennahverkehr in den Landtag eingebracht. In den Jahren 2011 und 2012 werden jeweils 54 Millionen Euro für die ermäßigte Beförderungen von Schülern, Auszubildenden und Studenten bereitgestellt. In den vergangenen Jahren waren es 53 Millionen.

„Mit der neuen Regelung werden die Mittel gerechter verteilt“, so Verkehrsminister Sven Morlok (FDP). „Da, wo die Schulwege in der Regel länger sind, brauchen die Verkehrsunternehmen für einen sicheren und zuverlässigen Ausbildungsverkehr mehr Geld. Das haben wir berücksichtigt.“

Mit einer dynamischen Berechnung zur Verteilung der Mittel an die Landkreise und kreisfreien Städte sollen dem tatsächlichen Beförderungsbedarf Rechnung getragen werden. Hiermit wird dem ländlichen Raum, wo durch längere Wege die Aufwendungen für die Beförderung höher sind, mehr Geld zur Verfügung stehen.

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.