Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Miniaturwunderland in Hamburg eröffnet neue Attraktion

02.05.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Die größte Modelleisenbahnanlage der Welt, das Hamburger Miniatur Wunderland, wird am kommenden Mittwoch, dem 4. Mai 2011 einen neuen Abschnitt eröffnen. Die wohl wichtigste Touristenattraktion der Hansestadt mit knapp 1.100.000 Besuchern pro Jahr wird die bisher 1.150 qm große Anlage um einen großen Verkehrsflughafen erweitern.

[ad#Content-AD]

Nach sechs Jahren Bau- und Entwicklungszeit wird „Airport Knuffingen“ um 11 Uhr offiziell von Olaf Scholz, dem Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, und Niki Lauda, Formel 1-Weltmeister und Luftfahrtunternehmer eröffnet. Ab 13:30 Uhr ist der Flughafen für die Öffentlichkeit zugänglich.

Das neue Higlight des Miniatur Wunderlandes entstand in mehr als 150.000 Arbeitsstunden und rund 3.5 Millionen sind in dieses Projekt geflossen. 40 Flugzeuge werden von einem Start- und Landekatapult in die Luft befördert und sie fahren von einem eigens entwickelten Satellitensystem gesteuert selbstständig über das Rollfeld.

Das Terminal ist ein Originalnachbau des Flughafens Hamburg, der mit zehntausenden Details fast ein Jahr gedauert hat.

„Die größte Herausforderung unseres Flughafens war die Alleinstellung. Es gibt nirgends auf der Welt etwas Vergleichbares, von dem wir hätten lernen können. Wir mussten alles selbst entwickeln, von der Steuerung eins kleinen Cateringfahrzeugs bis zum Satellitensystem zur Steuerung von 40 Flugzeugen und 90 Fahrzeugen. Das ging häufig nur noch mach dem Prinzip ‚Try and Error‘. Nicht allzu effektiv, aber beim Anblick des fertigen Flughafens war es jede Mühe wert“, sagte Gerrit Braun, Gründer und Geschäftsführer des Miniatur Wunderlandes.

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.