Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Durchschlag beim Eppsteiner Tunnel erfolgt

29.05.11 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Der Verkehr läuft trotz Bauarbeiten weiterIn dieser Woche erfolgte der Durchschlag beim neuen Eppsteiner Tunnel auf der Strecke zwischen Frankfurt und Limburg. Zuvor hatten die Arbeiter in knapp fünf Monaten Bauarbeiten im Sprengvortrieb die neue Tunnelröhre parallel zur alten erstellt. Bis zum Frühjahr 2012 soll der Rohbau des 339 Meter langen Tunnels fertiggestellt werden. 2013 soll die zweigleisige und elektrifizierte Strecke durch den neuen Tunnel führen. Die alte Röhre wird nicht weiter befahren und weitgehend verfüllt.

30 Millionen Euro werden in den neuen Eppsteiner Tunnel, eine neue Überführung über den Daisbach und eine Stützwand am Westportal investiert. Da eine Erneuerung oder Sanierung des 134 Jahre alten Tunnels zu einer langwierigen Streckensperrung zwischen Epstein und Niederjosbach geführt hätte, hat man sich zu einem Neubau in Parallellage entschlossen. Nach Fertigstellung des neuen Tunnels wird der alte Tunnel weitgehend verfüllt. Der verbleibende Hohlraum soll als Lebensraum für Federmäuse erhalten bleiben.

Im Juli 2010 wurde der Vertrag für die Bauarbeiten geschlossen. Seit September sind die Arbeiten im vollen Gang. Die Deutsche Bahn musste während der Sprengungen den benachbarten Tunnel kurzzeitig für den Bahnverkehr sperren, dies wurde aber im Fahrplan berücksichtigt. Aber auch auf Schäden an angrenzenden Gebäuden musste man sich einstellen, so wurde zuvor eine Bestandsaufnahme zur Beweissicherung durchgeführt. Teure Messtechnik hält die Stärke der Erschütterungen durch die Sprengungen fest.

Bild: Sven Stei?nke

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.