Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Auch Siegburg möchte den Halt des ICE nach London

04.05.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Der ab 2013 verkehrende ICE nach London soll nach dem Willen der Kreistagskoalition von CDU und Grünen auch in Siegburg halten. Die beiden Fraktionen wollen am kommenden Montag, den 9. Mai 2011, in der Sitzung des Kreisausschusses einen entsprechenden Antrag beschließen.

[ad#Content-AD]

Durch diesen soll Landrat Frithjof Kühn aufgefordert werden, sich bei der Bahn und dem Bundesverkehrsministerium für den Halt einzusetzen. Hierfür soll er sich auch die Unterstützung der Stadt Bonn einholen. Der dreimal täglich verkehrende Fernzug soll dann – nach dem Parteiwillen – auch in Siegburg Fahrgäste aus dem Rhein-Sieg-Kreis und der Stadt Bonn aufnehmen.

Die DB sieht in Siegburg keine Möglichkeit, die geforderten Sicherheitsschleusen aufzubauen, da hierfür der Platz nicht ausreicht. Auf diesen entscheidenden Einwand gehen die Politiker allerdings nicht ein und betonen nur erneut, dass der Halt „von großer positiver Bedeutung“ für die Region sei.

[ad#Bigsize-Artikel]

7 Responses

  1. Ein Halt in Montabaur oder Limburg wäre auch von großer positiver Bedeutung für diese Regionen, auch Wiesbaden benötigt unbedingt Direktverbindungen nach London. Aber das wäre ein Blödsinn wie im Fall Siegburg. Der ICE nach London sollte auch fahren wie ein Express, der nächste sinnvolle Halt ist wohl Frankfurt und noch einmal der Frankfurter Flughafen.

  2. ….Siegburg! So ein Quatsch…

    Frankfurt Flughafen wäre in der Tat interessant, aber auch dort werden die Sicherheitsschleusen kaum aufbaubar sein – man müsste ja den halben Bahnhof sperren. Oder man lässt den London-ICE über das Gleis Regio 1 laufen, da könnte man absperren. Wäre für die Bahn vielleicht auch mal ein Grund, den total verrotzen Regionalbahnhof wieder etwas „ansehnlicher“ zu machen – momentan hängen dort ja Kabel von der Decke und die Lichter hängen schief rum. Nicht gerade ein Aushängeschild für den Bahnhof des größten deutschen Flughafens…

    In FFM Hbf könnte man vielleicht auch noch irgendwo ein Gleis entbehren – Gleis 1a bspw..

    Auf jeden Fall wäre das sinnvoller als ein Halt in Siegburg…

    Trotzdem wahrscheinlich unrealistisch, für einen Umlauf bis nach Frankfurt bräuchte man vermutlich noch einen Triebzug mehr, was die ganze Sache dann ungleich teurer macht.


  3. Clemens Kistinger
    04.05.11 um 13:54

    Die Fahrt ab Frankfurt nach London soll ab 2013 stattfinden. Die Züge halten nur am Hauptbahnhof, aber nicht am Flughafen!

  4. Ich sehe schon die Anzeige: RE 08154711 Frankfurt-Köln (Hält an allen Unterwegsbahnhöfen), ab Köln als ICE 123 weiter nach London

  5. Wann kapieren die Staedte endlich, dass dieses Land zu dicht besiedelt ist, damit alle groesseren Staedte von allen Zuegen bedient werden koennen? Wir braeuchten ein ausgebautes ICE Sprinter-Netz, welches wirklich nur die allerallerwichtigsten Staedte bedient. Dann koennte man auch die normalen ICE ohne Scheu und Angst vor Attraktivitaetsverlust durch Geschwindigkeitsverlust haeufiger halten lassen. Bei der Besiedlungsdichte Deutschlands ist das System IC/EC und ICE einfach zu grobmaschig. Nicht umsonst haben wir im SPNV mit RB, RE und IRE drei Zuggattungen.


  6. Beobachter
    05.05.11 um 22:25

    @ QQ

    Wir braeuchten ein ausgebautes ICE Sprinter-Netz, welches wirklich nur die allerallerwichtigsten Staedte bedient.

    Ich hätte niemals gedacht, dass ich Ihnen zustimmen muss. Aber in diesem Fall tue ich es sehr gerne.

  7. @QQ Dieses System müsste generell einmal vereinheitlicht werden. Es gibt ICE die auf einer Strecke genauso oft halten wie ein IC, dadurch nur genauso schnell, aber trotzdem teurer sind…
    Und damit der ICE wirklich seine Stärken ausspielen kann, muss eh noch ein recht großer Teil des deutschen Schienennetzes verbessert und ausgebaut werden. Erst dann macht das Express auch wirklich erst Sinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.