Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

135 Jahre Fahrzeuginstandhaltungswerk Wittenberge

20.05.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Einhundertfünfunddreißig Jahre wird das Fahrzeuginstandhaltungswerk der Deutschen Bahn in Wittenberge in diesem Jahre alt. Damit kann der Standort auf eine traditionsreiche, aber auch wechselvolle Geschichte zurückblicken. Im Gründungsjahr 1876 gehörte es zur den Preußische Staatseisenbahnen, nach dem ersten Weltkrieg erfolge zunächst ein Übergang an die Reichseisenbahn, der späteren Deutschen Reichsbahn. Nach dem zweiten Weltkrieg kam es auf Grund alliierter Verträge zu der gleichnamigen Deutschen Reichsbahn (der DDR). Zu guter letzt übernahm nach der Wiedervereinigung Deutschlands und der Bahnreform die DB AG das Werk.

Am 21. Mai wird das Jubiläum gefeiert. Darum beteiligt sich das Fahrzeuginstandhaltungswerk am „Tag des offenen Unternehmens“ im Land Brandenburg. An der Breeser Straße 1 in Wittenberge können die Besucher eine „Eisenbahn zum Anfassen“ erleben und die Fahrzeuginstandhaltung mit Tradiotion und Zukunft erfahren. In der Zeit von 10 bis 16 Uhr wird ein interessantes Program für Jung und Alt geboten. Eine Reihe von Vorführungen, unter anderem an der Drehmaschine für Radsätze und an dem Druckstand für Drehgestelle, sind für technisch Interessiert praktisch eine Pflicht.

In einer großen Fahrzeugausstellung wird die Produktpalette des Werkes an modernen Reisezugwagen vorgestellt und Lokomotiven sowie historische Eisenbahnwagen ausgestellt. Wer einmal das Werk aus luftiger Höhe betrachten möchte, der kann bei einer Fahrt mit der Hubbühne diesen seltenen Blick erleben.

Auch „nichteisenbahnmäßiges“ wird den Besuchern geboten, z. B. Eine Motorradstuntshow und die Nutzung eines Flugsimulators. Die musikalische Umrahmung der Arion-Chor und die Rockgruppe Beckmaackon sowie der Auftritt der Cheerleader Perleberg-Princess werden während der Veranstaltung für gute Stimmung sorgen.

Die Nachwuchseisenbahner dürfen sich an einer begehbaren Spielzeugeisenbahn erfreuen, die von der DB Regio Nordost präsentiert wird. Außerdem dürfen sie sich auf einer Springburg austoben.

Weiterhin sind der Verein „Historischer Lokschuppen Wittenberge e.V.“ und das S-Bahn Museum Berlin mit einer Ausstellung präsent. Außerdem können sich Schuler und Jugendliche über die Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten bei der DB AG informieren und beraten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.