Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Osterchaos bei der DB

27.04.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

An Ostern erlebten viele Reisende bei ihren Bahnreisen teilweise sehr chaotische Zustände. Zwei Züge mussten teilweise geräumt werden, in anderen gab es Wärmeprobleme. Nach dem Stop des IC 2310 in Münster am Karfreitag auf der Fahrt von Frankfurt nach Westerland/Sylt wurde bei diesem eine Teilräumung fällig. Die Fahrgäste wurden zuerst freundlich gebeten, auszusteigen, später wurden Gutscheine zu je 25 Euro angeboten. Einige Fahrgäste stiegen daraufhin aus und der Zug konnte weiterfahren.

[ad#Content-AD]

Am Ostersamstag blieb dann ein ICE auf der Fahrt nach Berlin bei Lehrte stehen. Grund hierfür war ein defekter Stromabnehmer, wodurch auch die Klimaanlage ausfiel. Daraufhin öffnete das Zugpersonal zum Lüften die Türen. Die Fahrgäste konnten nach gut zwei Stunden in einen Ersatz-ICE umsteigen. Am Ostersonntag sorgte dann ein defektes Bauteil für den Ausfall mehrerer Klimaanlage in einzelnen ICE-Wagenteilen zwischen Wolfsburg und Berlin.

Am Ostermontag musste dann der ICE 1208 auf seinem Weg von München nach Stralsund in Halle an der Saale einen längeren Stop einlegen. Wie auch am Karfreitag war es hier zu einer Überfüllung des Zuges gekommen. So wurden dann 60 Reisende, die ohne Reservierung unterwegs waren, durch Gutscheine zum Aussteigen bewegt, damit der Schnellzug weiterfahren konnte.

Laut Pro Bahn seien alle diese Probleme vermeidbar gewesen, wenn die DB nicht an ihren Fahrzeugen so sehr gespart hätte. Generell kommt es an Feiertagen öfters zu Engpässen in den Zügen. So waren auch dieses Jahr an Ostern viele Züge „gut gefüllt“, da viele Reisende für das Osterfest Ortswechsel vornahmen.

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.