Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Nostalgie im Schwarzatal

28.04.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Am kommenden Sonntag, dem 1. Mai, lädt die Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn zu einem Nostalgietag ein. Zu diesem Anlass wird auch die diesjährige Cabrio-Saison auf der Bergbahn eröffnet. Ab 14:30 Uhr wird der Küchenmeister aus dem Cursdorfer Hotel „Kräutergarten“ direkt vor den Augen der Fahrgäste im Bergbahn-Cabrio eine leckere Wok-Spezialtität zubereiten.

Doch zuvor kommen alle Technik- und Eisenbahnfreunde auf ihre Kosten. Auf der Standseilbahn zwischen Obstfelderschmiede und Lichtenhain wird zwischen 13 und 14 Uhr der Huckepack-Transport eines Güterwagens wieder lebendig. Unter fachkundiger Moderation erfolgt an der Bergstation Lichtenhain das Absetzen des Personenwagens und das Auf- und Absetzens von der so genannten Fahrbühne. Während dieser Zeit verkehrt die Bergbahn nach einem Sonderfahrplan. Die Watzdorfer Band „Honky Tonk“ und der DJ Ecky sorgen für die Musikalische Unterhaltung. Ab 11 Uhr können sich die kleinen und großen Besucher an der Talstation Oberfelderschmiede als Goldwäscher versuchen. Für das leibliche Wohl ist überall ausreichend gesorgt.

Auch der Nostalgiezug „Raanzer“, der von einer Dampflokomotive der Baureihe 94 gezogen wird, kommt zu Besuch. Er verkehrt an diesem Tag von Ilmenau (ab 6:45 Uhr) über Arnstadt (8:19 Uhr) und Rottenbach (9:33 Uhr) bis nach Katzhütte (an 10:26 Uhr). Danach pendelt er mehrfach im malerischen Schwarzatal. Auch die im Volksmund als „Ferkeltaxen“ bezeichneten Dieseltriebwagen der Baureihe 772 sind zwischen Rottenbach und Katzhütte wieder im Einsatz.

Nähere Informationen erhält man unter www.oberweissbacher-bergbahn.com

 

 
[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.