Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Neue Sitze für die InterCity-Waggons

04.04.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Deutsche Bahn sucht Firmen, die für bestehende InterCity-Waggons neue Sitze herstellen. Eine entsprechende Bekanntmachung ist im europäischen Amtsblatt eingestellt worden. Im Rahmen eines Redesigns sollen sowohl Wagen der ersten aber auch der zweiten Klasse neue Sitze erhalten. Die Deutsche Bahn hatte bereits im Zuge der Bestellung von Doppelstockwagen für den Fernverkehr angekündigt, einen Teil der durchschnittlich 40 Jahre alten IC-Wagen für über 160 Millionen Euro modernisieren zu wollen.

Mit dieser angekündigten Auftragsvergabe rückt der ICx in noch weitere Ferne. Bereits im letzten Jahre wurde bekannt gegeben, dass auf einigen InterCity-Relationen demnächst Doppeldeckerwaggons fahren werden, deren Ausstattungsniveau sich auf dem des ICE 3 befinden wird. Wenn jetzt parallel dazu bestehende Waggons für den InterCity noch einmal gründlich aufgemöbelt werden, wird eine endgültige Absage des ICx wahrscheinlicher.

Für die erste Klasse werden 7.000 Sitze in Lederausführung bestellt. Die zweite Klasse erhält 37.000 neue Sitze mit Stoffpolsterung. Ausgeliefert werden sollen sie bis Ende 2014, optional ist eine Verlängerung bis Ende 2015 möglich.

6 Responses

  1. Schade, dass es keine detaillierten Informationen zu den Fotos gibt. Mich interessiert nämlich, wo die beiden Waggons auf dem Bild stehen.

  2. Könnte Wolgast sein..??

    Nö, die Aufnahme stammt aus Dagebüll Mole. Wie der vorherige Poster schon richtig geschrieben hat.

  3. Ich glaube nicht, dass das ICx-Projekt auf Eis gelegt wird. Irgendwann wird die Grundsubstanz der Waggons dermaßen in Mitleidenschaft gezogen sein, dass es nur noch neuwertigen Ersatz dafür geben kann. Und ich wage zu bezweifeln, dass eine Restaurierung der alten Wagen sich im Gegensatz zur Neuanschaffung wirklich rechnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.