Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Metropolticket für den Großraum Stuttgart geplant

05.04.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Der Koordinierungsausschuss der Europäischen Metropolregion Stuttgart empfahl in der letzten Woche die Einführung eines Metropoltages- und Einzeltickets für den Großraum Stuttgart. Gleichzeitig sollen die zuständigen Gebietskörperschaften ausführlich über mögliche Folgekosten informiert werden, damit sie ihre Abstimmungen intensivieren können. Sie sollen die Einführung durch Marketingmaßnahmen begleiten.

[ad#Content-AD]

Nach Ausführungen von VVS-Geschäftsführer Horst Stammler würde das Tagesticket 19 Euro für Einzelpersonen und 26 Euro für Gruppen kosten. Es wäre damit günstiger als das Baden-Württemberg-Ticket der Deutschen Bahn. Beim Einzelticket wäre in jedem gekauften Schienenticket innerhalb der Metropolregion durch einen Aufschlag von durchschnittlich 0,85 Cent die Fahrt mit Bus und Bahn am Start- und Zielort automatisch enthalten.

Sollte die öffentliche Hand als Gesellschafter der Verkehrsverbünde zeitnah bereit sein, die Einnahmeausfälle für ein MetropolTagesTicket von maximal rund 990.000 Euro pro Jahr und den Kosten für den Aufbau eines Vertriebssystems für das MetropolEinzelTicket von etwa 350.000 Euro zu tragen, könnten die 5,4 Mio. Menschen der Metropolregion Stuttgart ab Dezember 2011 (Einzeltickets) bzw. ab 2012 (Tagestickets) die Busse und Bahnen von Ankunfts- und Zielort wesentlich günstiger mitbenützen wie bisher mit zusätzlichen Fahrscheinen.

Thomas Bopp, Vorsitzender des Verbands Region Stuttgart (VRS) appelliert an die Vertreter der Metropolregion, „bei den entsprechenden Gebietskörperschaften dafür zu werben, in die Finanzierung des Metropoltarifs einzusteigen.“ Es sei ein „großer Schritt für die Metropolregion Stuttgart.“

Bopp möchte den Gremien des Verbands Region Stuttgart vorschlagen, den für das VVS-Gebiet anfallenden Anteil in Höhe von maximal 440.000 Euro jährlich und 163.000 Euro an Einmalkosten für den Vertrieb der Einzeltickets zu übernehmen. Bopp leitet die Arbeitsgruppe Metropolticket im Koordinierungsausschuss der Europäischen Metropolregion Stuttgart.

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.