Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Köln: Neue Weichen für die Hohenzollernbrücke

16.04.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Die Hohenzollernbrücke in Köln ist die Verbindung zwischen dem Hauptbahnhof und der anderen Rheinseite und feiert dieses Jahr ihren 100. Geburtstag. Damit der Zugverkehr mit 1.500 Fahrten täglich sicher über diese verkehren kann, müssen regelmäßig Schienen, Schwellen und natürlich auch Weichen ausgetauscht werden. Daher werden am Osterwochenende und Anfang Mai diverse Brückengleise gesperrt.

[ad#Content-AD]

An Ostern sind vom 22. bis 25. April 2011 die S-Bahnen und einige Nahverkehrszüge betroffen. Die Kunden müssen zusätzliche Umstiege in Kauf nehmen, sollen aber auch trotz der Sperrung problemfrei über den Rhein kommen. An den Stationen Köln-Buchforst, Köln-Hansaring und Köln-Nippes ist an den Tagen ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxen nötig, da diese Stationen nicht bedient werden.

Am Wochenende 7. / 8. Mai 2011 sind die Fernverkehrszüge sowie der Großteil der Regionalzüge betroffen. Hierbei werden teilweise Umleitungen gefahren, um den Bereich des Hauptbahnhofs temporär zu entlasten.

Für beide Termine sind unter www.bahn.de/bauarbeiten die entsprechenden Informationen (in Kürze) eingestellt, ebenso informieren die Zugpersonale und zusätzliches Servicepersonal an den Tagen über die Baumaßnahmen. Die DB und auch der Nahverkehr Rheinland (NVR) bitten für diese notwendige Maßnahme um das Verständnis der Kunden und begründen diese damit, dass der Zugverkehr am Knotenpunkt Köln weiterhin auf einem sicheren Hochleistungsniveau durchgeführt werden können muss.

[ad#Bigsize-Artikel]

Ein Kommentar

  1. Höffentlich macht die Deutsche Bahn auch mal beim Hbf den Durchgang breiter, da wird man ja fast schon wie eine Zitrone zerquetscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.