Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

„Flüsterbremse“ wird weiter vorangetrieben

11.04.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Zurzeit tourt der „EuropeTrain“ durch ganz Europa, um die sogenannte „Flüsterbremse“ zu testen. Der aus verschiedenen Wagen mit diversen Gütern zusammengestellte Zug wird bis Anfang 2012 über 200.000 Kilometer in ganz Europa zurückgelegt haben, um die LL-Sohle, wie die Bremse amtlich heißt, zu testen und zur entsprechenden Reife zu bringen. Die neuartige Bremssohle soll im Gegensatz zu den bisher verbauten Bremsen nur halb so laut sein und – im Gegensatz zu bereits zugelassenen K-Sohle – relativ günstig einbaubar sein.

[ad#Content-AD]

Die DB plant, in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsministerium, bis 2020 auf den hochbelasteten Strecken den Güterzuglärm auf die Hälfte zu senken. Hierzu gibt es diverse Projekte, wie z.b. der mit 20 Millionen Euro geförderte Einbau von leiseren Bremsen an Güterwaggons. Der EuropeTrain ist ein Zusammenschluss von 30 europäischen Bahnunternehmen und einigen Industriepartnern unter Federführung der DB Schenker Rail in Mainz in Zusammenarbeit mit der DB Systemtechnik aus Minden.

Bereits jetzt werden alle neuen Güterwagen mit der K-Sohle, die 2003 zugelassen wurde, ausgestattet. Ein Umbau aller Alt-Waggons würde aber teure Änderungen an den Bremsanlagen benötigen, weswegen mit der Erprobung der LL-Sohle deren Zulassung vorangetrieben werden soll. Diese würde eine Umrüstung aller europäischen Güterwaggons erst möglich machen, da sonstauf Grund der hohen Kosten die Konkurrenzfähigkeit nicht mehr gegeben wäre. Daher unterstützt auch der Weltverband der Eisenbahnen, der UIC, dieses Vorhaben intensiv.

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.