Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Erster Stadler Flirt für Weißrussland

04.04.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Stadler Flirt für WeißrusslandIn der vergangenen Woche wurden die ersten Triebzüge vom Typ Flirt des Herstellers Stadler an die weißrussische Eisenbahn BZD ausgeliefert. Die kurzfristige Lieferung – seit Vertragsunterschrift war weniger als ein Jahr vergangen – war möglich dank der gleichzeitigen Produktion des fast identischen FLIRT für Helsinki im Stadler-Werk Bussnang. Für Stadler ist es die erste Lieferung in einen Staat der früheren Sowjetunion.

Stadler-Chef Peter Spuhler: „Ich bin sehr stolz, dass unser Flirt jetzt auch in Weißrussland verkehrt. Wir sehen in den GUS-Staaten ein ein sehr großes Potential, weil wir dank dem Flirt Helsinki ein modernes Breitspurfahrzeug für Temperaturen bis Minus vierzig Grad anbieten können.“ Momentan läuft ein weiterer Breitspur-Auftrag über 38 Fahrzeuge für Estland.

Technisch basieren die Züge für Weißrussland weitgehend auf denen für Helsinki und werden in zwei Ausführungen gebaut: Sechs gehen in den klassischen S-Bahnverkehr in und um Minsk. Sie verfügen über 232 Sitzlätze. Die übrigen vier werden im InterRegio-Verkehr eingesetzt. Sie haben eine komfortablere Innenausstattung und verfügen über 188 Sitzplätze.

Bild: Stadler Rail AG

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.