Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Dreigleisiger Ausbau der Bahnstrecke zwischen Stelle und Lüneburg

08.04.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Um die Kapazität auf der stark befahrenen Eisenbahnstrecke zwischen Hamburg und Hannover zu erhöhen, baut die Deutsche Bahn bis 2014 zwischen Stelle und Lüneburg auf einer Länge von 27 Kilometern ein drittes Gleise. Zwischen Stelle und Ashausen ist sogar ein viertes vorgesehen. Dazu werden die Anwohner am übernächsten Samstag (16. April) in Radbruch von 10 bis 13 Uhr zum Bahnhof zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.

Die bestehenden Gleise werden in eine neue, angepasste Lage gebracht und gleichzeitig saniert. Für die Trasse des dritten Gleises finden zwischen Radbruch und Bardowick auf rund zehn Kilometern Erd- und Oberleitungsarbeiten statt. Gleichzeitig erhalten die Stationen Radbruch und Bardowick zusätzlich neue Bahnsteige. Um das dritte Gleis zu berücksichtigen werden mehrere Brücken umgebaut oder erneuert.

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.