Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bombardier eröffnet neues Radsatzzentrum in Siegen

06.04.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Bombardier Transportation investiert in den Standort Siegen. Das dortige Kompetenzzentrum für Drehgestelle wird um einen neuen Bereich für Radsätze erweitert. Die Produktion vor Ort soll die Logistikkette vereinfachen, weitere Qualitätssteigerungen ermöglichen und zu einer größeren Unabhängigkeit von externen Lieferanten und Veränderungen am Markt sorgen.

[ad#Content-AD]

Bereits im laufenden Betriebsjahr ist die Produktion von rund 1.700 Radsätzen vorgesehen, bis 2013 soll die Produktion dann auf 10.000 Einheiten im Jahr ausgebaut werden. Die neue Werkshalle in Dreis-Tiefenbach wurde innerhalb von zehn Monaten umgesetzt. Im Juli 2010 war der Baustart, am 1. April erfolgte die Eröffnung.

Klaus Baur, der Vorsitzende der Geschäftsführung Bombardier Transportation Deutschland, ist zufrieden: „Wir freuen uns, mit dem neuen Radsatzzentrum unsere Kernkompetenzen in Siegen zu erweitern. Die Leistungsfähigkeit eines Drehgestells hängt wesentlich von der Komponente Radsatz ab. Die zukünftige Eigenproduktion gewährleistet optimale Prozesse bei Qualitätssicherung und Montage.“

Bart Vantorre, Leiter des Geschäftsbereichs Drehgestelle: „ Sobald die Produktionskapazität den Eigenbedarf überschreitet, werden wir die Radsätze aus Siegen auch auf dem europäischen Markt anbieten. Außerdem ergeben sich im Service-Bereich neue Geschäftsfelder, zum Beispiel werden wir in Zukunft für Kunden die Wartung und Reparatur nicht nur von Drehgestellen, sondern auch von Radsätzen übernehmen können.“

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.