Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Über neun Millionen Euro für den Bahnhof Oppenheim

15.03.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Am gestrigen Montag (14. März) wurde der umgebaute Bahnhof Oppenheim eingeweiht. Zu diesem Anlass kamen der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Hendrik Hering (SPD), der Oppenheimer Bürgermeister Marcus Held (SPD) sowie Susanne Kosinsky, Leiterin des Regionalbereichs Mitte bei DB Station und Service und Winfried Hirschberger vom Zweckverband SPNV Süd. Insgesamt wurden hier etwa 9,3 Millionen Euro investiert.

[ad#Content-AD]

Eine Fußgängerbrücke, die nicht nur über Treppen, sondern auch über Aufzüge mit dem Bahnsteig verbunden ist gehört ebenso zum barrierefreien Ausbau wie eine Erhöhung des Mittelbahnsteigs auf 76 Zentimeter über Schienenoberkante. Der Hausbahnsteig wurde ebenfalls erhöht so dass man dort in wenigen Jahren, mit der Inbetriebnahme der S-Bahn Rhein-Neckar, stufenfrei ein- und aussteigen kann. Mit 210 Metern Bahnsteiglänge können dort Triebzüge vom Typ ET 425 in Dreifachtraktion halten.

Blindenleitstreifen helfen Sehbehinderten und Blinden bei der Orientierung. Die Bahnsteige erhielten eine neue Ausstattung inklusive Beleuchtung und Lautsprechern. Von außen sind sie über Rampen stufenfrei erreichbar. Die Kombination aus Rampen und Aufzügen zur Fußgängerbrücke ermöglicht nicht nur mobilitätseingeschränkten Fahrgästen, sondern auch Reisenden mit Kinderwagen, Fahrrädern oder Rollkoffern ein müheloses Erreichen der Züge.


Größere Kartenansicht

Ein Kommentar

  1. Pingback: Beliebteste Suchbegriffe » Eisenbahnjournal Zughalt.de » Über neun Millionen Euro für den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.