Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Schienenanbindung des Flughafens Berlin-Brandenburg vor der Fertigstellung

17.03.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Vom 31. März an, 18 Uhr nachmittags, werden die Logistik- und Versorgungszüge zum Flughafen Berlin-Schönefeld und der Baustelle des neuen Flughafens Berlin Brandenburg International über die neuen Gleise der BBI-Ostanbindung fahren. Die Kerosinbahn – hierbei handelt es sich um die vier Kilometer lange alte Anschlussbahn – wird zu diesem Zeitpunkt stillgelegt. Die Deutsche Bahn warnt vor dem Betreten der neuen Gleise.

[ad#Content-AD]

Die Straßenbrücke der neuen L 400 zwischen Berlin-Bohnsdorf und Waltersdorf befindet sich allerdings noch im Bau. Das Winterwetter hat hier für Verzögerungen gesorgt, die Sperrung kann daher nicht zum 31. März aufgehoben werden. Sie dauert noch bis zum 13. Mai – bis dahin wird der Autoverkehr über die A 117 umgeleitet. Fußgänger und Fahrradfährer können jedoch den Baustellenbereich passieren.

Die ersten Züge auf der Ostanbindung des BBI sind eine wichtige Zwischenetappe zur kompletten Inbetriebnahme der Schienenanbindung am 30. Oktober. Seit dem Baubeginn im Februar 2010 wurden rund acht Kilometer zweigleisiger, elektrifizierter Strecke errichtet. Drei Straßenbrücken sind fertig gestellt oder im Bau, es entstehen rund zwei Kilometer Lärmschutzwand neu. In den kommenden Wochen wird die bahntechnische Ausrüstung der Strecke komplettiert.

In den kommenden Wochen wird die alte Kerosinbahn vollständig abgebaut. Auf den frei werdenden Flächen entsteht ein Biotop, das Teil der Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für den Streckenneubau sein wird.

[ad#Bigsize-Artikel]

Ein Kommentar

  1. Pingback: my-tag » Schienenanbindung des Flughafens Berlin-Brandenburg vor der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.