Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Regiobahn-Mitarbeiter unterwegs in karnevalistischer Mission

04.03.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Schienenbruch bei der RegiobahnWer am gestrigen Weiberfastnachtstag mit der S 28 der Regiobahn im 10 Uhr 45 ab Mettmann Stadtwald oder um 11:44 ab Kaarster See jeweils Richtung Düsseldorf / Neuss unterwegs war, der konnte eine besondere Überraschung erleben. Das Triebfahrzeug war karnevalistisch mit Ballons und Luftschlangen geschmückt und es lief fröhliche Musik, um die Kunden auf die anstehenden tollen Tage einzustimmen.

Joachim Korn und Ulrich Bergmann, die beiden Geschäftsführer des Unternehmens, haben die Fahrgäste mit weiteren Mitarbeitern bewirtet. Sie verteilten Berliner und Kamelle. Dabei waren sie als „Schienenbruch“ verkleidet. Viele Menschen haben sich begeistert und erfreut über diese Aktion „ihrer“ Regiobahn gezeigt und Fotos gemeinsam mit den „Schienenbrüchen“ gemacht.

Bild: Regiobahn

Anzeige
[ad#Content-AD]

2 Responses

  1. ich hatte schon immer gewusst, daß der herr korn eine an die klatsche hat…


  2. trainguide
    12.03.11 um 15:47

    Warum hat der eine an der Klatsche ? Mir sind solche Aktionen lieber, die eine lustige Aufmerksamkeit in der Presse erzeugen, wie primitive Propaganda von Schreibtischhengsten, die ihr EVU nur selbst loben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.