Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

ÖBB seit Jahresbeginn mit gesteigerter Pünktlichkeitsquote

17.03.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Österreichischen Bundesbahnen konnten ihre Pünktlichkeitsquote seit Jahresbeginn verbessern. 97,6 % der Züge erreichten ihr Ziel pünktlich – das ist eine Steigerung von 3,2 % im Vergleich zum Vorjahr. Von den rund 4.500 Zugfahrten, die die ÖBB am Tag durchführen, sind durchschnittlich 4.400 pünktlich – im Nahverkehr häufiger als im Fernverkehr. Die Wiener S-Bahn kratzt sogar an der magischen 100 % Marke.

[ad#Content-AD]

Schwankungen sind natürlich trotzdem, immer wieder möglich. Insbesondere im Fernverkehr kann es aufgrund des massiven Nachholbedarfs an Streckensanierungen zur Problemen kommen. Insgesamt hat sich die Situation aber im Vergleich zur Vergangenheit verbessert – Ergebnis eines ganzen Maßnahmenbündels.

So wird etwa seitens des Bundes massiv in die Erhaltung und Verbesserung des Schienennetzes investiert und von den ÖBB umgesetzt. Ein weiteres Beispiel ist die Einführung eines präzise getimten Abfahrts-Countdowns („Jede SeKUNDE zählt“): Triebfahrzeugführer, Zugbegleiter, Fahrdienstleiter, Zugdisponent, Verschieber und viele mehr arbeiten eng zusammen, um eine pünktliche Abfahrt zu erreichen. Für die letzten fünf Minuten vor der Abfahrt auf dem Start-Bahnhof wurde ein genauer Zeitplan erarbeitet, der penibel eingehalten und überwacht wird.

Darüber hinaus haben die ÖBB in Personal und Anlagen investiert, um auch im Winter einen zuverlässigen Betrieb gewährleisten zu können. Das betrifft etwa High-Tech-Weichenheizungen und ein Wetter-Vorwarnsystem, um das Personal rechtzeitig mobilisieren zu können. Eine eigene Taskforce „Anlagenverfügbarkeit Winter“ analysiert während des Winters Schwachstellen, entwickelt Verbesserungsmaßnahmen und bringt diese vor Beginn der nächsten Wintersaison ein bzw. setzt sie bereits um.

[ad#Bigsize-Artikel]

Ein Kommentar

  1. Finde ich sehr gut was die ÖBB da macht. Das sollte in Deutschland auch umgesetzt werden. Fraglich ist allerdings, wie schnell dass in Deutschland umsetzbar wäre ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.