Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

ÖBB-Azubis: Mädchen auf dem Vormarsch

07.03.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

ÖBB-Azubinen mit Verkehrsministerin Bures und ÖBB-Chef KernKurz vor dem internationalen Frauentag besuchten die weiblichen Auszubildenden der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) die Konzernzentrale am Wienerberg. Verkehrsministerin Doris Bures (SPÖ) und ÖBB-Chef Christian Kern empfingen 318 Mädchen und junge Frauen, die derzeit eine Berufsausbildung absolvieren. Zur Erinnerung bekamen sie rote Hemden mit der Aufschrift „Heute sind die ÖBB weiblich“.

„Österreichs Wirtschaft braucht junge Menschen, die gut ausgebildet sind. Und die Jugendlichen brauchen Lehrplätze, wo sie gefördert und gefordert werden. Das wird bei den ÖBB geboten“, so Verkehrsministerin Bures. Dank der kräftigen Unterstützung des Verkehrsministeriums lernen insgesamt 1.900 junge Menschen Berufe mit Zukunft; im Jahr 2011 werden wieder 500 Lehrlingen im Unternehmen aufgenommen.

„Ich bin stolz auf den hohen Frauenanteil bei unseren Lehrlingen und ermutige jedes Mädchen, auch einen technischen Lehrberuf zu ergreifen“, so ÖBB-Chef Kern. Verkehrsministerin Bures freut sich über den steigenden Frauenanteil bei den ÖBB-Lehrlingen: „Bei den ÖBB kommen jetzt verstärkt Frauen zum Zug. Ich freue mich, dass es so viele technikbegeisterte Mädchen gibt, die die Chance auf eine gute Ausbildung und einen Job mit Zukunftschancen ergreifen.“

Bild: ÖBB

Anzeige
[ad#Content-AD]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.