Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Müngstener Brücke: Sperrung bis auf weiteres verlängert

14.03.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

So schnell werden wohl keine Züge auf der Müngstener Brücke fahrenEigentlich sollte die Müngstener Brücke ab April wieder für den Zugverkehr freigegeben werden – zumindest für die Linie RB 47. Das wird sich, wie die Rheinische Post berichtet, jedoch noch um einige Monate verzögern. Noch immer, so die Zeitung, fehlten wichtige Sicherheitsnachweise, die das Eisenbahnbundesamt prüfen muss, bevor der Zugverkehr dort wieder erlaubt wird. Im Moment fahren Busse von Remscheid nach Solingen.

Erst  dann werde die Bonner Behörde sie bearbeiten und dann über eine Wiederfreigabe der Anlage entscheiden. Die DB Netz AG ist Betreiber der Brücke und als solcher hat sie sie im November 2010 zunächst selbst gesperrt. Erst später ordnete auch das Eisenbahnbundesamt eine solche Sperrung an. Bereits seit 2009 dürfen keine Güterzüge mehr über die Brücke fahren, zuletzt unterlagen auch Personenzüge einem Begegnungsverbot und sie durften sie nur noch Schrittgeschwindigkeit überqueren.

Die Linie RB 47 wird ab Dezember 2013 für zunächst 15 Jahre von Abellio betrieben, einer Tochtergesellschaft der niederländischen Staatseisenbahn. In der vergangenen Woche zeigten sich die Verantwortlichen des Unternehmens anlässlich der offiziellen Vertragsunterzeichnung jedoch sehr optimistisch, dass die Probleme bis dahin gelöst werden.

Die DB Netz AG, die mit Abellio einen Infrastrukturnutzungsvertrag abschließen wird, hatte zuletzt einen mehrjährigen Sanierungsplan vorgelegt, der die Brücke fit für die nächsten Jahrzehnte machen soll.

Eine langfristige Lösung, möglicherweise auch in Form eines (denkmalgerechten) Neubaus, wie es ihn bei der Wuppertaler Schwebebahn gibt – eine der Müngstener Brücke artverwandte Anlage – müsste auf politischer Ebene angestrebt werden. Aus dem Landeswirtschafts- und Verkehrsministerium hat sich dazu bislang jedoch noch niemand geäußert.

Bild: Stefan Kunzmann. Lizenz: CC-by-SA 3.0

Ein Kommentar

  1. Nichts anderes war zu erwarten, finde ich. Ist aber schon schade, es ist so ein schöner flecken erde dort. Ich habe den Ausblick von der Brücke runter auch immer genossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.