Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Faschingsendspurt bei der MVG, U-Bahn und Nachtlinien verstärkt

04.03.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Einen Endspurt legt die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) zum Fasching ein und fährt Sonderschichten. Im „führerscheinsicheren“ Verkehr“ sind die MVG-Nachtlinien im 30-Minuten Takt unterwegs, die U-Bahnen fahren an diesen Tagen rund um die Uhr und bringen alle Faschingsfreunde sicher und zuverlässig nach Hause. Allerdings führt das närrische Treiben auch zu Einschränkungen bei Bus- und Tramlinien.

Ab Freitag, 4. März bis Faschingsdienstag:

U-Bahn rund um die Uhr – MVG-Nachtlinien öfter

In den vier „Faschingsnächten“ (Freitag, 4. März auf Samstag, 5. März bis Rosenmontag auf Faschingsdienstag) bleiben alle U-Bahnlinien in Betrieb: Zwischen 2 und 4 Uhr werden zusätzliche Fahrten angeboten; über die Abfahrtszeiten informieren unter anderem Aushangfahrpläne in den U-Bahnhöfen.

Die MVG-Nachtlinien fahren ebenfalls öfter: NachtBus und NachtTram kommen in allen vier Nächten bis in die frühen Morgenstunden alle halbe Stunde, fahren also generell nach WochenendFahrplan (N80/N81 stündlich). Ab der Nacht von Faschingsdienstag auf Aschermittwoch gilt auf allen MVG-Linien wieder der reguläre Fahrplan.

Fachingssonntag, 6. März

Auf den Linien 52 und 132 entfällt die Bushaltestelle Marienplatz zeitweise

Wegen des Faschingstreibens rund um Marienplatz und Viktualienmarkt können der MetroBus 52 und der StadtBus 132 den Marienplatz von ca. 10.30 bis 20 Uhr nicht anfahren. Beim StadtBus 132 entfällt in dieser Zeit außerdem die Haltestelle Rindermarkt. Der MetroBus 52 fährt eine Umleitung über die Haltestellen Sendlinger Tor und St.-Jakobs-Platz; er wendet im Rosental an der provisorischen Endhaltestelle Viktualienmarkt. Der StadtBus 132 verkehrt ab Viktualienmarkt über Prälat-Zistl- und Blumenstraße zum Isartor.

Einschränkungen im Münchner Osten für die Linien 50, 59, 184, 188

In Johanneskirchen und Oberföhring findet am Sonntag ein Faschingsumzug statt. Deswegen müssen die MetroBus-Linien 50 und 59 sowie der StadtBus 184 von ca. 13 bis 15 Uhr zeitweise verkürzt werden. Der MetroBus 50 wendet bereits an der Haltestelle Unterföhring Feringastraße Ost, der MetroBus 59 an der Haltestelle Taimerhofstraße und der StadtBus 184 an der Haltestelle Johanneskirchner Straße. Der StadtBus 188 wird in dieser Zeit via Effnerstraße umgeleitet. Die Haltestellen Lohengrinstraße bis St. Emmeram können daher nicht bedient werden.

Rosenmontag, 7. März

Für die Linien 50 und 132 gilt die gleiche Regelung wie schon am Faschingssonntag.

Faschingsdienstag, 8. März

Umleitungen in der Innenstadt

Linie 52, 132, 152

Das Faschingstreiben in der Innenstadt führt von Betriebsbeginn bis ca. 23 Uhr zu folgenden Einschränkungen im Busverkehr: Der MetroBus 52 wird ab der Haltestelle Blumenstraße zum Sendlinger Tor umgeleitet. Die Haltestellen Viktualienmarkt und Marienplatz können daher nicht bedient werden. Der StadtBus 132 endet vorzeitig am Isartor. Die Haltestellen Viktualienmarkt, Rindermarkt und Marienplatz entfallen. Der StadtBus 152 fährt ab Blumenstraße über den Altstadtring zum Sendlinger Tor und lässt die Haltestellen Viktualienmarkt und St.-Jakobs-Platz aus.

Behinderungen in Pasing

Linen 19, 56, 57, 157, 160, 161, 162

Auch in Pasing kommt es aufgrund eines Faschingsumzuges zu Einschränkungen im Bus- und Straßenbahnverkehr. Die Tram 19 wird von ca. 14 bis 16 Uhr zwischen den Haltestellen Pasing Marienplatz und Willibaldplatz durch Busse mit der Liniennummer 119 ersetzt. Die MetroBus-Linien 56 und 57 sowie die StadtBus-Linien 157, 160, 161 und 162 müssen in dieser Zeit ebenfalls teilweise unterbrochen oder umgeleitet werden. Mehrere Haltestellen, insbesondere im Bereich des Pasinger Bahnhofs, können zeitweise nicht angefahren werden. Die Bushaltestelle Pasing Marienplatz in der Gleichmannstraße wird wegen des dortigen Faschingstreibens von ca. 10 bis 20 Uhr in die Bäckerstraße verlegt.

Umleitung in Allach

Linie 164

In Allach findet ebenfalls ein Faschingsumzug statt. Aus diesem Grund wird der StadtBus 164 zwischen Ludwigsfelder Straße und Allach Bahnhof (Oertelplatz) von ca. 14 bis 16 Uhr umgeleitet. Die Haltestellen FranzNißl-Straße, Höcherstraße und St.-Johann-Straße können in dieser Zeit nicht bedient werden.

Die MVG informiert über Aushänge und Lautsprecherdurchsagen auf die Umleitungen und Ausfälle. Informationen gibt es auch unter www.mvg-mobile.de und an der Hotline unter 01803/44 22 66 (Montag bis Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr (9 Cent aus dem Festnetz, maximal 42 Cent pro Minute aus den Mobilfunknetzen)

Anzeige
[ad#Content-AD]

Ein Kommentar

  1. Pingback: Eisenbahnjournal Zughalt.de » Faschingsendspurt bei der MVG, U …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.