Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Eurobahn-Krimi: Mord im Märchenexpress ist gelöst

22.03.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Wer tötete Alwin Neubauer?Rund hundert Mitreisende im Märchenexpress der Eurobahn haben sich am letzten Sonntag mit der Frage beschäftigt, wer den fiktiven Mord an Alwin Neubauer begangen hat. Das Projekt haben die LNVG Niedersachsen und der Verkehrsverbund Ostwestfalen-Lippe (VVOWL) gemeinsam mit der Eurobahn veranstaltet, die auf den Linien Weser- und Lammetalbahn im Auftrag der beiden Verbände Nahverkehrsleistungen erbringt.

Die Rotkäppchen-Gesellschaft, die sich für den Erhalt der Grimm’schen Märchen engagiert, war im Zug auf dem Weg von Löhne nach Hameln, um bei Ihrer Jahrestagung das Märchen des Jahres zu küren. Doch bei der Ankunft in Hameln wurde plötzlich der Journalist Alwin Neubauer kaltblütig ermordet. Nun war die gesamte Märchengesellschaft gefragt, den Mord an der Seite des Kriminalisten Lupus Wolf aufzuklären.

[ad#Content-AD]

Bei einem einstündigen Aufenthalt mit Essen und Getränken im Bahnhof Hameln ging das Rätselraten weiter. Dabei war Lupus Wolf auf die Hilfe jedes einzelnen Mitreisenden angewiesen, um in dem Geflecht aus Intrigen innerhalb der Gesellschaft diesen kniffeligen Fall zu lösen. Doch durch die tatkräftige Hilfe aller Anwesenden konnte der Täter dingfest gemacht werden.

Im Rahmen des Projekts Märchenschiene führt die Eurobahn schon seit einigen Jahren Veranstaltungen auf den Linien Weser- und Lammetalbahn durch. Diesmal habe man – so Corinna Alder, zuständig für Marketing im Unternehmen – vor allem Jugendliche und Erwachsene angesprochen. „Wir freuen uns, dass dieses Projekt so gut angenommen wurde und die Bahnfahrt dadurch für unsere Gäste zu einem besonderen Erlebnis wurde“, so Alder.

Der Mord im Märchenexpress spielt nach einer Geschichte des Berliner Schauspieler und Schriftstellers Chris Kurbjuhn, der die Story eigens für die Veranstaltung der Eurobahn geschrieben hat. Die Charaktere der Märchengesellschaft wurden von Schauspielern des Landestheaters Detmold gespielt, mit dem die Eurobahn bereits bei anderen Veranstaltungen kooperiert hat.

Bild: Eurobahn

[ad#Bigsize-Artikel]

Ein Kommentar


  1. Gabriele Sikorski
    24.03.11 um 08:52

    Eine schöne Idee! – Wann sind denn weitere Vorstellungen geplant?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.