Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Erste Kinderlounge im Nürnberger Hauptbahnhof eröffnet

10.03.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

In der Bahnhofsmission des Nürnberger Hauptbahnhofes wurde am gestrigen Mittwoch (9. März) die erste von fünf deutschlandweit geplanten Kinderlounges in Betrieb genommen. In einem rund 40 Quadratmeter großen separaten Raum in der Bahnhofsmission im Untergeschoss des Hauptbahnhofs werden Kinder bis 14 Jahre durch pädagogisch geschulte Mitarbeitende der Bahnhofsmission betreut.

Dort finden sie eine Ruhezone in Form eines ICE-Modells ebenso wie eine Kletter- und Rutschlandschaft und Malwände. Außerdem besteht ein Babybereich mit Wickel- und Stillmöglichkeiten. Es gibt Rutschfahrzeuge, Gesellschaftsspiele und eine Videokonsole.Die Anlage steht täglich zwischen 7 und 19 Uhr für alleinreisende Kinder und Familien im Kindern zur Verfügung.

„Der eigene Warteraum für Kinder ist eine Bereicherung für den Nürnberger Hauptbahnhof, er macht das Bahnfahren besonders für unsere jüngsten Reisenden attraktiver“, sagte Dr. Rüdiger Grube. „95.000 Euro sind gut investiertes Geld, denn jetzt können Familien ihren Aufenthalt im Bahnhof kindgerechter und angenehmer gestalten“, so Grube weiter.

Bahnchef Rüdiger Grube: „Der eigene Warteraum für Kinder ist eine Bereicherung für den Nürnberger Hauptbahnhof, er macht das Bahnfahren besonders für unsere jüngsten Reisenden attraktiver. 95.000 Euro sind gut investiertes Geld, denn jetzt können Familien ihren Aufenthalt im Bahnhof kindgerechter und angenehmer gestalten.“,

Weitere Kinderlounges dieser Art sind in den großen Eisenbahnknoten Essen, Frankfurt am Main, Düsseldorf und Köln vorgesehen. Die Deutsche Bahn unterstützt Einrichtung und Betrieb der Anlagen mit insgesamt 575.000 Euro. Davon sind 200.000 Euro Eigenmittel des Unternehmens und 375.000 Euro stammen aus dem größten Geldfund, den es in der deutschen Eisenbahngeschichte je gegeben hat. Nach der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist von drei Jahren konnte der Eigentümer nicht ermittelt werden.

Anzeige
[ad#Content-AD]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.