Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Eisenbahnknoten Erfurt steht 32 Stunden still

12.03.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Am Wochenende 19./20. März 2011 steht der Zugverkehr im Großraum Erfurt für 32 Stunden still. In der Zeit werden neue Sicherungstechniken an das bestehende elektronische Stellwerk (ESTW) angeschlossen und Arbeiten im Bereich Vieselbach durchgeführt. Auf den Abschnitten Weimar–Erfurt Hbf–Neudietendorf, Erfurt Hbf–Erfurt Ost und Erfurt Hbf–Erfurt Nord ist daher vom 19. März, 01:30 Uhr bis 20. März, 09:30 Uhr keine Zugfahrt möglich. Die Regional- und Fernzüge werden auf den Abschnitten gegen Busse ersetzt, wodurch sich die Fahrzeit verlängert.

[ad#Content-AD]

Insgesamt werden 5 verschiedene Buslinien im Einsatz sein. So wird die Linie A von Neudietendorf über Erfurt nach Weimar verkehren und die Linie B von Erfurt Ost über den Hbf ebenfalls nach Weimar, wobei diese alle Unterwegsstationen bedienen wird. Die Linie C wird zwischen Erfurt Hbf und Nord pendeln und die Linien D und E werden Weimar bzw Erfurt und Gotha verbinden. Dort enden die Fernzüge aus Richtung Frankfurt.

Die IC aus und in Richtung Kassel verkehren ab Halle(Saale) über Sangershausen-Nordhausen-Leinefelde und bedienen daher Weißenfels, Weimar, Erfurt, Gotha, Eisenach und Bebra nicht.

Weitere Informationen auf http://bauarbeiten.bahn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.