Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Arriva Deutschland: Verkauf vollzogen

01.03.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Deutsche Bahn hat den Weiterverkauf der Deutschlandaktivitäten des britischen Arriva-Konzerns in der vergangenen Woche endgültig vollzogen. Käufer ist ein durch die italienische Staatseisenbahn Ferrovie dello Stato geführtes Konsortium mit dem Finanzinvestor Cube Infrastructure. Über die Details des Handels haben sich beide Seiten auf Stillschweigen geeinigt.

Die Deutsche Bahn hatte zuvor den britischen Verkehrskonzern Arriva übernommen. Die Europäische Kommission hat dem Geschäft unter der Bedingung zugestimmt, dass man sich vollständig vom deutschen Geschäft trennen würde. Arriva Deutschland wurde seit der Übernahme des Mutterkonzerns weisungsunabhängig geführt.

Darüber hinaus wurde zwischen Arriva Deutschland und der Deutschen Bahn eine Informationssperre verhängt. Über deren Einhaltung wachte ein von der Europäischen Kommission eingesetzter Treuhänder. Mit dem Vollzug der Übernahme am vergangenen Freitag sind nun alle Auflagen erfüllt, die mit der Arriva-Übernahme in Verbindung standen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.