Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Verkehrsvertrag für das Mitteldeutsche S-Bahn-Netz wurde unterzeichnet

08.02.11 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Gestern haben Vertreter der Deutschen Bahn und der beteiligten Aufgabenträger die Verträge für den Betrieb der Mitteldeutschen S-Bahn unterzeichnet. Im September 2010 konnte das neu gegründete Tochterunternehmen „S-Bahn Mitteldeutschland GmbH“ die Vergabe für sich entscheiden. Ab Dezember 2013 werden neue Triebzüge auf den sechs Linien verkehren.

Der neue Verkehrsvertrag mit einer Laufzeit von zwölf Jahren beinhaltet sechs Linien die den Ballungsraum Leipzig/Halle mit dem Umland verbinden. Das Netz hat eine Ausdehnung bis Halle, Zwickau, Hoyerswerda und Bitterfeld. Kern des neuen S-Bahn Netzes ist der City-Tunnel Leipzig der pünktlich zur Betriebsaufnahme fertiggestellt sein soll.

Die 51 neuen Triebzüge vom Typ „TALENT 2“ sollen den Fahrgästen eine neue Reisequalität bieten. Alle Züge werden mit Kundenbetreuern besetzt sein. Außerdem können Tickets wieder im Zug gekauft werden. Ein Catering in einigen Zügen rundet das Servicekonzept ab. 200 Millionen Euro investiert die Deutsche Bahn Tochter in die 160Km/h schnelle Fahrzeugeflotte die im Betriebswerk Halle gewartet wird.

An der Ausschreibung der Mitteldeutschen S-Bahn waren insgesamt sechs Aufgabenträger in vier Bundesländern beteiligt. Die Vergabe musste mehrmals verschoben werden, aufgrund von Verzögerungen beim Bau des City-Tunnels Leipzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.