Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Station Melsungen-Bartenwetzerbrücke soll am 20. Mai eröffnet werden

07.02.11 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Pünktlich zum Heimatfest am 20. Mai soll in Melsungen die neue Station gegenüber der Bartenwetzerbrücke in Betrieb genommen werden. Sie soll ab diesem Zeitpunkt von allen Fahrten der Linie RT 5 zwischen Melsungen und Kassel angefahren werden. Zusätzlich hält die Cantus-Linie R 5 zur Tagesrandlage an der neuen Station. Das Investitionsvolumen beträgt rund fünf Millionen Euro.

Bereits seit acht Monaten wird an der neuen Station nahe der Melsunger Altstadt gebaut. Das Bauwerk mit seinen zwei Bahnsteigen und der Unterführung ist bereits gut sichtbar. Die 115 Meter langen Bahnsteige sind mit 38 Zentimetern Höhe auf die Einstiegshöhe der Zweisystemfahrzeuge optimiert. Die neue Fußgängerunterführung wurde in Verlängerung zur 1596 fertiggestellten Bartenwetzerbrücke errichtet. Die Bahnsteige sind von dort über eine behindertengerechte Rappe und Treppen erreichbar. Für Radfahrer soll eine Abstellanlage installiert werden.

Aufgrund des schnellen Voranschreitens der Bauarbeiten kann die Station früher als zum anvisierten Termin im Spätsommer 2011 eröffnet werden. Der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) und die Stadt Melsungen einigten sich auf eine Eröffnung am 20. Mai, während in Melsungen das Heimatfest zelebriert wird. Melsungens Bürgermeister Dieter Runzheimer meint, dass die Gäste des Festes sofort die neue Station ausprobieren und sich von den kurzen Wegen zum Fest überzeugen können.

Der NVV sieht den Kostenrahmen der neuen Station optimistisch. Zurzeit gebe es keine Anzeichen, dass die anvisierten Kosten von fünf Millionen Euro erreicht werden. Finanziert wird das Projekt gemeinsam vom Land Hessen, dem NVV und der Stadt Melsungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.