Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

HAZ: OHE soll Zuschlag fürs Heidekreuz erhalten

11.02.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtet (Donnerstagsausgabe), soll DB Regio das Heidekreuz zum Fahrplanwechsel im Dezember verlieren. Die LNVG Niedersachsen hat dem Bericht zufolge den Zuschlag an die Osthannoversche Eisenbahn AG (OHE) gegeben. Diese ist am Metronom beteiligt – und der könnte die beiden Linien mit landeseigenen Fahrzeugen betreiben.

Das Heidekreuz besteht aus einer Linie von Hannover über Soltau nach Buchholz (Heidebahn) und aus einer weiteren Linie von Bremen über Soltau nach Uelzen (Amerikalinie). Momentan fährt DB Regio dort mit Triebzügen vom Typ VT 628. Bislang fährt man in Niedersachsen seit Jahren einen sehr erfolgreichen Wettbewerbskurs. Einzige Ausnahme ist das RE-Kreuz Bremen, das direkt an DB Regio vergeben wird.

Der Grund ist, dass das Land Niedersachsen für dieses Teilnetz Fahrzeuge finanziert hat, die sich jetzt im Besitz der DB Regio befinden. Würde man es in den Wettbewerb überführen, wäre zu befürchten, dass die Fahrzeuge in andere Bundesländer abwandern. Ansonsten ist in Niedersachsen der Betrieb mit Rollmaterial aus dem Fahrzeugpool der LNVG üblich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.