Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Fünf Bieter ringen um das Netz Mitte

02.02.11 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Die LVS Schleswig-Holstein hat für das im Dezember bekannt gegebene Vergabeverfahren um das Netz Mitte fünf interessierte Bahnunternehmen zugelassen. Bis Ende Juni haben die Unternehmen jetzt Zeit um ihre Angebote für das große Liniennetz einzureichen. In der Vergabe sind in zwei Losen die Linien von Hamburg nach Kiel, Flensburg, Wrist und Itzehoe enthalten.

Im Zulassungsverfahren zur Teilnahme an der Ausschreibung mussten die interessierten Unternehmen nachweisen, dass sie über eine technische, wirtschaftliche und fachliche Zuverlässigkeit verfügen. Bis zum 30 Juni haben die Firmen nun Zeit ihre Angebote einzureichen. Das Netz, mit täglich rund 28.000 Fahrgästen, wird derzeit von der DB Regionalbahn Schleswig-Holstein betrieben.

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Jost de Jager ist über das rege Interesse der Bahnunternehmen an dem Netz Mitte sehr erfreut. Er hofft, dass alle Bieter in fünf Monaten interessante Angebote einreichen werden. Das Ziel der Landesregierung sei es durch die Ausschreibung, einen möglichst umfangreichen und qualitativ guten Nahverkehr für wenig Landesmittel zu erhalten.

Das Netz Mitte umfasst folgende Linien:

Los A „Express“ Ende 2014 – Ende 2027, ca. 4,6 Mio. Zkm. pro Jahr

  • Hamburg – Elmshorn – Neumünster – Kiel
  • Hamburg – Elmshorn – Neumünster – Flensburg

Los B „Bahn“ Ende 2014 – Ende 2027, ca. 1,6 Mio. Zkm. pro Jahr

  • Hamburg – Elmshorn – Glückstadt – Itzehoe
  • Hamburg – Elmshorn – Wrist

10 Responses

  1. Pingback: Was Ist Liebe » Blog Archive » Informationen zur Fragestellung Escort Flensburg – romantische Geliebte


  2. Björn Knabben
    03.02.11 um 14:43

    Bleibt natürlich noch die Frage wer sich für das Netz alles beworben hat, nur wissen wird es außer den verantwortlichen keiner um die Verhandlungen nicht zu gefährden oder anfechtbar zu machen!

    anders gefragt wer käme denn in frage soweit ich informiert bin würde sich die AKN gerne bewerben darf es nur nicht und sonst?
    Also möglich wäre:
    DB- kann man eigentlich fest von ausgehen
    NOB /Veolia- sehr wahrscheinlich
    BENNEX- sehr gut möglich
    Ariva (Italienische Bahn)- denkbar
    eurobahn (Keolis bzw.SNCF) ebenfalls denkbar und auch machbar

    andere EVU fallen mir z.z. nicht ein die Logistisch in der Lage sind das Netz zu übernehmen!


  3. Nightwish
    03.02.11 um 16:52

    Gleich 5 Unternehmen, hmm wer könnte das sein?

    Benex bestimmt, Veolia mit der NOB, hmm vielleicht die Dänen? Wer dürfte sich sonst noch für das Netz im Norden interessieren???

  4. Also die DSB kann ich mir auch gut vorstellen, die sind jetzt im Raum Frankfurt auch zum Zuge gekommen und wollen ihr Deutschlandgeschäft ausweiten.
    Arriva muss sich vermutlich erst noch wieder sammeln nach dem Verkauf, vermute daher, dass die noch nicht gleich mitbieten.

  5. mir fällt da noch Abellio Rail / Westfaltenbahn ein eine Tochter der Staatsbahn der Niederlande (Holland)

    Staatsbahnen haben es ja bekanntlich leichter die Fahrzeuge zu finanzieren da sie in der Regel günstiger an Geld kommen.

    kleine Privatbahnen wie z.b. die EPG oder Städtebahn Dresden würde ich eher ausschließen da diese rein aus Finanziellen und Strukturellen gründen große Probleme haben dürften dieses Netz zu übernehmen!

    Gruß von der Insel Sylt.


  6. Nightwish
    04.02.11 um 16:12

    @Sylt,

    ich kann mir nicht vorstellen, das sich die Abellioner so weit weg von ihrer Heimat im Ruhrgebiet bewerben werden!

    Aber möglich ist natürlich alles!


  7. Jürgen E.
    04.02.11 um 22:13

    @ Nightwish

    Abellio wird – falls sie an der Ausschreibung teilnehmen – mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch das Personal aus der Region rekrutieren.

    Das dürfte für alle anderen EVU ebenso zutreffen ;)


  8. Nightwish
    04.02.11 um 22:40

    @Jürgen

    aber viele der Unternehmen haben einen Bezug zu der Region, weil sie dort schon verkehren oder verkehrt haben!

    Aber naja man wird sehen was dabei raus kommt!


  9. Alexander
    17.02.11 um 19:04

    Ich würde mal vermuten, dass die „Hamburger Hochbahn“ auch mitbewirbt, vielleicht wird eine Konzessionsbetrieb wie zur Zeit die metronom (Hamburger Hochbahn AG, BSAG, EVB, NB, OHE) und nordbahn (AKN, HOCHBAHN) durchgeführt, vielleicht mit zusammenarbeit mit der NWB und der NOB, beide gehören der Veolia Verkehrsgruppe an, möglischt wärst.

    trans regio, keolis, cantus, vectus, vogtlandbahn, ODEG, PEG, NEB, die gehören ebenfalls als Privatbahnen an, aber wer den Zuschlag bekommt entscheidet noch später! Ich schätze eher auf die NOB und DB REGIO nämlich, es könnte auch die nordbahn und die metronom sein in beiden stecken auch die Hochbahn mitdrinn nämlich!

  10. Also einen Konzessionsbetrieb halte ich für unwahrscheinlich, weil dies gleich in der Ausschreibung enthalten gewesen wäre.
    Eine Zusammenarbeit der Benex mit Veolia halte ich für unwahrscheinlich, ebenso wie die Bewerbung durch Vogtlandbahn, ODEG, PEG, …
    NOB und DB Regio sind wahrscheinlich die aussichtsreichsten Kandidaten. Man kann nur hoffen, dass die NOB die Strecke gewinnt, nachdem sie schon das Netz Ost verloren haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.