Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bahntickets jetzt auch bei Opodo.de

02.02.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Zu Hause buchen und einfach einsteigenZukünftig werden Internet-Vertriebsplattformen die Möglichkeit haben, Fahrscheine der Deutschen Bahn in ihr Produktportfolio zu integrieren. Dabei werden sie die Möglichkeit haben, Angebote der Bahn direkt mit Angeboten für Flugreisen zu vergleichen. Als Entwicklungs- und Pilotpartner wurde das Reiseportal Opodo.de ausgewählt.

Für die Suche nach der günstigsten Verbindung gibt der Kunde einfach nur Start, Ziel und Zeitraum an. Dann erhält er eine Übersicht aller verfügbaren Angebote. Ebenso einfach wie die Suche und Buchung ist auch die gesamte Abwicklung: Wie auf bahn.de wird ein Online-Ticket ausgestellt, so dass sich der Reisende seine Fahrkarte zu Hause oder im Büro ausdrucken kann.

Matthias Hüske, Leiter des Online- und Agenturvertriebs bei DB Vertrieb: „Wir freuen uns, mit Opodo ein führendes Online-Reisebüro als Pilotpartner gewonnen zu haben. Wir möchten Kunden zukünftig viel stärker dort erreichen, wo sie eine Reise planen. Bei Lösungen, wie sie Opodo.de entwickelt hat, sieht der Kunde auf einen Blick, welches Verkehrsmittel für seinen Reisewunsch das beste ist.“

Tom Reiter, Country Director Opodo Deutschland, ergänzt: „Wir sind stolz, als erstes Online-Reiseportal in Deutschland mit einem so starken Mobilitätspartner zusammenarbeiten zu können und unseren Kunden zu zeigen, wie konkurrenzfähig die Bahn auf vielen Strecken im Vergleich zum Flugzeug ist.“

Es wird momentan an vergleichbaren Projekten mit weiteren Reise- und Vergleichsportalen gearbeitet, u.a. mit Systemanbietern wie z.B. Ypsilon.net. Die Markteinführung ist zur Jahresmitte vorgesehen. Neben der Integration in eine Flugsuche besteht z.B. auch die Möglichkeit, den neuen Service als Baustein einer Komplettierung der Reisekette anzubieten, z.B. bei Hotelbuchung.

Bild: K. Jähne. Lizenz: CC-by-SA 2.0

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.