Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Auch Bochum freut sich auf die Frauen-WM 2011

18.02.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Tief im Westen, genauer gesagt am Bochumer Hauptbahnhof, zeigt eine überdimensionale rot-weiße Balluhr seit dieser Woche die Tage bis zum Anpfiff der Frauen-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland am 26. Juni. Jeden Tag rollt ein Ball aus der Uhr und gehört dem, der ihn fängt. Der Fänger nimmt zudem an der Verlosung zu Eintrittskarten für verschiedene Spiele der Veranstaltung teil.

Bochums Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz (SPD) freut sich über das Engagement der Deutschen Bahn: „Bochum freut sich auf die WM! Die Stadt wird eine gute Gastgeberin sein und dankt der Deutschen Bahn für die großartige Unterstützung. Die Countdown-Uhr wird bei Bürgern und Reisenden Vorfreude wecken.“

Dariusz Wosz, langjähriger Fußballprofi beim VfL Bochum, ist offizieller Botschafter der Stadt Bochum für die Frauen-Weltmeisterschaft. Wosz: „Ich freue mich auf spannende Spiele und ein ausgelassenes Fußballfest hier in Bochum. Ich werde natürlich mitfiebern und bin sicher, dass unsere Nationalspielerinnen ein tolles Turnier spielen werden.“

Das seit einigen Jahren Rewirpowerstadion genannte Bochumer Ruhrstadion wird Austragungsort mehrerer Spiele sein. Ob dort nach der Weltmeisterschaft auch wieder erstklassiger Herrenfußball gespielt wird, steht aber noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.