Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Zürich: ZVV bestellt 1.100 neue Fahrscheinautomaten

12.01.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Der Züricher Verkehrsverbund (ZVV) bestellt 1.100 neue Fahrscheinautomaten. Der sechsmonatige Probebetrieb ist beendet und die Geräte haben sich bewährt. Zusätzlich wurden rund 500 neue Geräte bestellt, die zum Fahrscheinverkauf in den Bussen eingesetzt werden. Neben Fahrscheinen für den ZVV und Kombitickets können auch Drittleistungen, wie z.B. Guthaben für Prepaidhandys verkauft werden.

Nach Fertigstellung der Software in den kommenden Monaten ist die Auslieferung der ersten Automaten für den Herbst 2011 vorgesehen. Sie kommen in den Städten Zürich und Winterthur, bei der SZU, der Forchbahn, der Glattalbahn und vereinzelt bei weiteren Verkehrsunternehmen im ZVV zum Einsatz. Bis Ende 2012 soll es keine alten Geräte mehr geben.

Die neuen Automaten verkaufen nebst ZVV-Einzeltickets, -Tageskarten und-Anschlusstickets auch ZVV-Multikarten und Abonnemente. Überdies werden schrittweise Fahrausweise des Z-Pass und die meistverkauften Strecken des nationalen Tarifs angeboten. Das breite Angebot soll in Zukunft durch Kombitickets vervollständigt werden, wie beispielsweise das öV-Ticket mit einem Eintritt für Ausflugsziele wie das Alpamare oder das Technorama.

Zu einem späteren Zeitpunkt sollen Kundinnen und Kunden an den Automaten auch Prepaid-Telefonguthaben erwerben können. Die Beträge können mit Münzen oder aber mit allen gängigen Debit- und Kreditkarten bezahlt werden. Bereits dreißig Automaten werden regulär genutzt, allerdings verfügen sie noch über keine Fremdleistungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.