Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

S-Bahn Berlin: Notfahrpläne veröffentlicht

19.01.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Von der kommenden Woche an wird die S-Bahn Berlin wieder mit Notfahrplänen unterwegs sein. Diese werden ab heute im Internet publiziert, damit die Fahrgäste noch einige Tage Zeit haben, sich auf die geänderten und stark verschlechterten Bedingungen vorzubereiten. Unter www.S-Bahn-Berlin.de sowie in den Internetauskünften von VBB und BVG sind die neuen Pläne berücksichtigt.

Erst von Montag an wird die allgemeine Reiseauskunft der Deutschen Bahn unter www.bahn.de mit den Notfahrplänen arbeiten. Aufgrund einer allgemeinen Höchstgeschwindigkeit von 60km/h ergeben sich Fahrzeitverlängerungen von bis zu zehn Minuten. Der Fahrplan soll – so heißt es – zunächst einmal bis zum 27. Februar gelten. Was danach kommt, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Wegen der verlängerten Fahrzeiten werden jedoch zusätzliche Züge benötigt. Und die sind nicht in ausreichender Menge vorhanden. Die Ringbahnlinien S41/S42 fahren tagsüber grundsätzlich im 10-Minuten-Takt. Es ist ein Einsatz von Vollzügen (8 Wagen) vorgesehen. Die Verbindungen nach Spandau und Wartenberg werden im 20-Minuten-Takt gefahren. Aufgrund zahlreicher eingleisiger Streckenabschnitte können die Züge nach Potsdam nur alle 20 Minuten fahren. Der nördliche Abschnitt der Linie S25 zwischen Nordbahnhof und Hennigsdorf wird aus gleichem Grunde im 30-Minuten-Takt bedient.

Als Ergänzung fahren im Auftrag der S-Bahn Berlin zusätzliche DB Regio-Züge. Die RegionalExpresslinie RE6 Wittenberge – Neuruppin – Hennigsdorf – Berlin- Spandau wird ab 24. Januar über Berlin-Jungfernheide nach Berlin Gesundbrunnen verlängert. Bestehen bleiben die zusätzlichen Züge der Linie RB 10 zwischen Berlin-Spandau und Berlin-Charlottenburg und der RB 13 zwischen Berlin-Spandau und Berlin-Hauptbahnhof. Es wird die gezielte Nutzung dieser Züge empfohlen.

Ein Kommentar

  1. Pingback: my-tag » S-Bahn Berlin: Notfahrpläne veröffentlicht | Eisenbahnjournal …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.