Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

S-Bahn Berlin: IGEB fordert Nachbesserungen beim Notfahrplan

02.01.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Der Berliner Fahrgastverband IGEB fordert von der Berliner S-Bahn, den seit heute geltenden Notfahrplan noch einmal nachzubessern. Es sei „ärgerlich und unverständlich“, dass auf der Stadtbahn und im Nord-Süd-Tunnel, wo jeweils drei Linien im Zwanzigminutentakt fahren, fahrplanmäßige Taktlücken von 13 Minuten entstehen, während drei S-Bahnen in einem Zeitfenster von sieben Minuten fahren.

Angesichts dieser „krummen“ Taktfolge geht man bei der IGEB davon aus, dass auch der Notfahrplan nur mit Verspätungen und Problemen eingehalten werden kann. Darüber hinaus müsse es auch beim Ergänzungsangebot der U-Bahn Nachbesserungen geben, um das fehlende Zugangebot auszugleichen.

Es sei nicht erkennbar, wieso die BVG die U8 nach Wittenau verdichtet, wo die Züge ohnehin nie hoch ausgelastet seien. Statt dessen sollten U2 und U5 zur Entlastung der tragenden Ost-West-Strecken und die U6 zur Entlastung des Nord-Süd-Tunnels montags bis samstags bis 22 Uhr und sonntags ab mittags mindestens alle fünf Minuten fahren. Derzeit wird dort ein Zehnminutentakt gefahren.

Ein Kommentar

  1. Pingback: my-tag » S-Bahn Berlin: IGEB fordert Nachbesserungen beim Notfahrplan …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.