Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Ostseeland Verkehr erhält Vertragsverlängerung in Mecklenburg-Vorpommern

07.01.11 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Die Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern (VMV) hat heute im europäischen Amtsblatt bekannt gegeben, dass sie auf einige Linien übergangsweise die Beauftragung der Ostseeland Verkehr (OLA) einem Tochterunternehmen der Veolia Verkehr, verlängert. Damit soll die Erbringung der Nahverkehrsleistungen bis zur Betriebsaufnahme der Vergabenetze „Warnow“, “Nord-Süd“ und „Ost-West“ sichergestellt werden.

In einem Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb hat die VMV einen Verkehrsvertrag rückwirkend mit Betriebsaufnahme zum 12. Dezember 2010 für zwei weitere Jahre an die OLA vergeben. Darin enthalten ist die Linie Rostock – Güstrow, die ab Dezember 2012 von der DB Regio im Rahmen der Ausschreibung des Netzes „Warnow“ betrieben wird.

Die Linie Bützow – Uckermünde wird zusammen mit anderen Linien in einer bereits angekündigten Ausschreibung als Netz „Ost-West“ vergeben die Betriebsaufnahme ist für den Dezember 2014 vorgesehen, damit ist für diese Linie in zwei Jahren eine weitere Vergabe notwendig.

Ebenfalls verlängert wurde die Bedienung der Linie Neustrelitz – Stralsund die im Ausschreibungsnetz „Nord-Süd“ mit Betriebsaufnahme zum Dezember 2014 ausgeschrieben wird. Auch hier ist in zwei Jahren eine weitere Vertragsverlängerung erforderlich.

Vergeben werden ca. 2 Millionen Zugkilometer pro Jahr über einen Zeitraum von zwei Jahren. Seit September 1998 betreibt die OLA den Nahverkehr auf den drei Linien mit Dieseltriebzügen vom Typ Talent.

Die Vergabe umfasst folgende Linien:

  • Bützow – Güstrow – Neubrandenburg – Pasewalk – Ueckermünde
  • Rostock – Laage – Güstrow
  • Neustrelitz – Neubrandenburg – Demin – Stralsund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.