Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Ortsverein sammelt Unterschriften, um den Nahverkehr auf der Werntalbahn wiederzubeleben

05.01.11 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Die Werntalbahn ist die kürzeste Bahnstrecke zwischen den Städten Gemünden und Schweinfurt, trotzdem wird die eingleisige und elektrifizierte Hauptbahn seit 1976 nicht mehr regelmäßig durch Züge des Nahverkehrs bedient. In einer Reisezeit von 30 Minuten könnten die Reisenden mit modernen Elektrotriebzügen von Gemünden nach Schweinfurt gelangen und einige Ort im Werntal würden endlich wieder durch den Schienenpersonennahverkehr bedient.

Die 40 Kilometer lange Strecke ist mit bis zu 100 Km/h befahrbar und in einem guten Zustand, da sie erst im Jahr 2002 umfassend modernisiert wurde. Neben Güterzügen wird sie in den Sommermonaten an Sonntagen von dem Fahrradzugpaar Aschaffenburg – Bamberg benutzt. Dabei könnte den Reisenden zwischen Gemünden und Schweinfurt die 30 Minuten längere Fahrzeit über den Knoten Würzburg erspart bleiben. Ganz nebenbei könnten einige Orte im Werntal wieder durch die Bahn erschlossen werden. Dazu müssen allerdings die Bahnsteige in den entsprechenden Orten modernisiert bzw. errichtet werden.

Nach der Herrichtung der Halte muss die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) nur noch die Nahverkehrsleistungen auf der Strecke bestellen. Wünschenswert wäre eine stündliche Verbindung mit modernen und attraktiven Elektrotriebzügen. Damit könnte ein genauso attraktives Nahverkehrsangebot wie auf der fränkischen Saaletalbahn durch die ErfurterBahn in der Relation Gemünden – Bad Kissingen – Schweinfurt angeboten werden.

Um der Diskussion um die Wiederbelebung des Nahverkehrs auf der Wertalbahn einen neuen Anlauf zu geben, hat der SPD-Ortsverein Gemünden 1.000 Unterschriften gesammelt die dem bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil überreicht werden sollen. Durch eine Wiederbelebung des Nahverkehrs im Werntal erhalten Pendler nicht nur eine schnelle und attraktive Verbindung nach Schweinfurt, sondern auch die Anbindung für Touristen wird verbessert. Außerdem stellt die Werntalbahn die kürzeste und schnellste Verbindung zwischen Schweinfurt und Aschaffenburg dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.