Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

München: Neue Waschanlage für Regionalzüge

23.01.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

DB Regio errichtet im Münchener Stadtteil Laim eine neue Außenreinigungsanlage für Regioanlverkehrszüge. Der Bau der 130 Meter langen und acht Meter hohen Halle begannen im September vergangenen Jahres und werden voraussichtlich im Spätsommer 2011 abgeschlossen sein. Parallel dazu wird eine Schallschutzwand auf einer Länge von ungefähr siebenhundert Metern errichtet.

Der Hochbau der Waschhalle und des Betriebsgebäudes wird als Stahlbau mit liegend angeordneten Porenbeton-Wandelementen errichtet. Das Dach besteht ebenfalls aus Porenbetonplatten. Die Konstruktion der Waschhalle besteht aus Stahlrahmen aus Profilstahl mit außenliegenden Vertikalverbänden. Die Stahlarbeiten sind bereits abgeschlossen. Die Montagearbeiten bei den Porenbetonplatten finden momentan statt.

Die neue Anlage wird für alle Fahrzeugtypen bei DB Regio rund um München ausgelegt sein. Doppeldeckerwaggons werden ebenso passen wie Elektrotriebzüge. Pro Tag können hier 160 Reisezugwagen oder siebzig Regionaltriebzüge mittlerer Länge gewaschen werden. Die neue Anlage erfüllt alle Auflagen des Umwelt- und Gewässerschutzes und wird zwei ältere Anlagen in Pasing und Laim ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.