Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Mainzelbahn: MVG und Stadtwerke lassen alternative Streckenführung prüfen

24.01.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Bei der geplanten Streckenführung der Mainzelbahn vom Mainzer Hauptbahnhof zum Lerchenberg wird nun im Bereich Universität eine vierte Trassierungsvariante geprüft. Experten untersuchen, ob die Möglichkeit besteht, sie statt an der Koblenzer Straße über die Saarstraße und entlang des Geländes der neuen Fachhochschule fahren zu lassen. Dazu findet ein konstruktiver Meinungsaustausch statt.

Eine Trassierung über die Saarstraße, am FH-Gelände vorbei und zurück zur Koblenzer Straße / Bretzenheim hätte den Vorteil, dass die Straßenbahn weiter vom MPI und seinen Messinstrumenten entfernt vorbeiführen würde. Diese Strecke wäre jedoch etwas länger als die Universitätsvariante. Man würde jedoch auch das Erweiterungsareal von Universität und Fachhochschule anbinden. Dort sollen in den kommenden Jahren eine große Anzahl von Studien- und Arbeitsplätzen entstehen.

Das Ergebnis der Untersuchung könnte bereits in einigen Wochen vorliegen. Stadtwerke-Vorstand Detlev Höhne: „Wir haben beim vorbildlichen Bürgerdialog zur Mainzelbahn immer gesagt, dass wir die Bedenken der Anwohner ernst nehmen. Da ist es doch nur konsequent, dass wir auch mögliche Alternativen auf dem Universitätsgelände ernsthaft prüfen lassen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.