Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

LNVG bestellt ab März mehr Metronom-Züge für Tostedt

23.01.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) und die Metronom Eisenbahngesellschaft wollen kurzfristig die von vielen Pendlern kritisierten Angebotslücken in Tostedt schließen. Deshalb wird es dort bereits ab dem 7. März von montags bis freitags sowohl im Früh- als auch im Nachmittagsbereich jeweils einen zusätzlichen Zug nach bzw. von Hamburg geben.

Der Frühzug (ME 81963) verlässt Tostedt um 7:37 und erreicht den Hamburger Hauptbahnhof um 8:06. Die Rückleistung (ME 81964) verlässt den Hamburger Hauptbahnhof um 16:53 und erreicht Tostedt um 17:25. Dadurch sollen die bestehenden Züge entlastet werden, die Pendler sollen mehr Platz bekommen.

LNVG-Geschäftsführer Hans-Joachim Menn: „Wir haben die Fahrzeugeinsatz-Konzeption im gesamten Hanse-Netz durchleuchtet und mit Hilfe von Änderungen in der Umlaufplanung es ermöglicht, den derzeit noch um 7.45 Uhr in Buchholz(Nordheide) beginnenden ME 81963 schon um 7.37 Uhr in Tostedt einzusetzen.“ In den letzten Wochen haben die Experten von LNVG, Metronom und DB Netz intensiv an einer Lösung gearbeitet.

Die LNVG warb noch einmal um Verständnis, dass der Nahverkehr auf der Schiene sich immer den Anforderungen eines Massenverkehrsmittels stellen müsse. Insbesondere der stetige Fahrgastanstieg im südlichen Hamburger Umland habe viele Nahverkehrszüge in den Hauptverkehrszeiten aus den Nähten platzen lassen.

Darauf habe die LNVG reagiert mit einer neuen Verkehrskonzeption,die das Fahrplanangebot nach Hamburg und Bremen für sämtliche Unterwegshalte verbessere und gleichzeitig den Wunsch vieler Kunden nach umsteigefreien Verbindungen erfülle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.