Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Lärmsanierung an SBB-Güterwagen ist abgeschlossen

21.01.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

SBB Cargo hat seit 2005 etwa 5.500 Güterwagen lärmsaniert. Neuanschaffungen waren von Anfang an lärmarme Fahrzeuge. Der Schallausstoß konnte damit um über 85% gesenkt werden. Der Umbau erfolgte vorwiegend im Industriewerk Bellinzona und in der Serviceanlage von SBB Cargo am Rangierbahnhof Limmatal. Ende 2010 war die Maßnahme komplett abgeschlossen.

Bei rund 5500 Güterwagen wurden unter anderem die Bremszylinder erneuert und Gussbremsen durch die lärmarmen und europaweit bereits zugelassenen K-Sohlen ersetzt. Gleichzeitig wurden rund 2000 neue lärmarme Wagen beschafft. Damit sind 85 Prozent aller Wagen von SBB Cargo lärmarm unterwegs. Es gibt noch einen Rest von etwa 1.200 Wagen. Diese stehen aber bis 2020 zur Ausmusterung an, eine Lärmsanierung wäre wirtschaftlich nicht darstellbar.

Zur praktischen Erprobung der günstigeren, aber noch nicht zugelassenen LL-Bremssohlen aus Verbundstoffen beteiligt sich die SBB am Testzug „Europetrain“. Die LL-Sohlen werden in Skandinavien und in Deutschland erprobt, weitere Testfahrten innerhalb Europas sollen folgen. Dank dieser Technologie müssten an bestehenden Güterwagen nicht mehr das gesamte Bremssystem angepasst, sondern lediglich noch die konventionellen durch LL-Bremssohlen ersetzt werden.

Neben der Lärmsanierung der Wagenflotte realisiert die SBB weitere Schallschutzmaßnahmen. Vor allem an Linien mit hohem Güterverkehrsaufkommen baut die SBB bis 2015 insgesamt rund 300 Kilometer Schallschutzwände. Wo keine Schutzbauten möglich sind, werden zudem zahlreiche Häuser mit Schallschutzfenstern ausgerüstet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.