Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Eurobahn-Schülerzug zwischen Bodenburg und Hildesheim soll zuverlässiger werden

12.01.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Der morgendliche Schülerzug der Eurobahn zwischen Bodenburg und Hildesheim soll zuverlässiger werden. Das haben die Verantwortlichen des Eisenbahnverkehrsunternehmens, des Aufgabenträgers LNVG und des Landkreises Hildesheim bei einem Treffen in Hannover beschlossen und dafür auch bereits ein konkretes Maßnahmenpaket vereinbart.

So hat die Eurobahn bereits zwei defekte Türsteuerungen in ihren Triebzügen erneuern lassen. Die neuen Anlagen sollen nun in sämtlichen Zügen des Keolis-Tochtergesellschaft einegbaut werden. Die Umbauarbeiten werden bis Mitte 2011 abgeschlossen sein. Man hat dem Hersteller der Anlagen deutlich gemacht, dass eine möglichst schnelle Auslieferung besonders wichtig ist.

Durch veränderte Umlaufpläne soll gewährleistet werden, dass in Spitzenzeiten zwischen Bodenburg und Hildesheim immer eine Doppeltraktion zur Verfügung steht. „Mit zwei Triebwagen decken wir die hohe Fahrgast-Nachfrage, insbesondere im morgendlichen Berufs- und Schülerverkehr,komplett ab“ sagt Thomas Görtzen, der bei der Eurobahn für den Bereich Produktion verantwortlich ist.

In einer dritten Problemursache ist man allerdings auf die Hilfe der DB Regio AG angewiesen. Die Bodenburg um 7:01 verlassende Eurobahn trifft in Groß Düngen auf einen bevorrechtigten Regionalexpress aus Halle (Saale). Dieser Zug, so Hans Joachim Menn, Sprecher der Geschäftsführung bei der LNVG, sei leider sehr häufig verspätet.

Dadurch müsse die Eurobahn länger als geplant in Groß Düngen stehen und deshalbverpassen viele Berufspendler und Schüler ihre Busse in Hildesheim. Der Aufgabenträger will in dieser Sache daher kurzfristig das Gespräch mit DB Regio suchen, um auch hier für Abhilfe zu sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.