Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Winterprobleme auch bei der S-Bahn München

07.12.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Postkartenromantik bei der S-Bahn MünchenNicht nur in Berlin, sondern auch in München leidet die S-Bahn unter dem Wintereinbruch. Deshalb war in den letzten Tagen ein kurzfristig erhöhter Instandhaltungsaufwand und ein damit verbundener Rückstand bei Wartungsarbeiten aufgelaufen. Infolge dessen fehlen zehn Triebzüge, so dass mehrere Verstärkerzüge während der Hauptverkehrszeit entfallen müssen. Teilweise wird auch mit verminderter Kapazität gefahren.

Noch in dieser Woche soll das Problem behoben sein. Zu diesem Zweck werden in der S-Bahn-Werkstatt in München-Steinhausen Sonderschichten und Überstunden geleistet. Die S-Bahn München besitzt 238 Triebzüge vom Typ ET 423, die während der Hauptverkehrszeit alle komplett eingeplant sind. Eine Fahrzeugreserve ist nicht vorhanden.

Bernhard Weisser, Geschäftsleiter bei der S-Bahn München: „Im Sinne unserer Fahrgäste arbeiten wir mit allen verfügbaren Kräften und Kapazitäten daran, die Fahrzeugsituation schnellstmöglich zu entspannen und die Fahrzeugverfügbarkeit zu erhöhen. Gleichzeitig bitte ich unsere Fahrgäste um Verständnis für das eingeschränkte Platzangebot.“

Bild: Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.