Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Schweriner Nahverkehrsstrecken werden modernisiert

14.12.10 (Allgemein) Autor:Max Yang

Die Bahnstrecken von Schwerin nach Parchim und Rhena werden in den nächsten Jahren aufwendig modernisiert. Zu diesem Anlass hat der mecklenburg-vorpommersche Verkehrsminister Volker Schlotmann (SPD) am gestrigen Montag (13. Dezember) im Bahnhof von Groß Brütz im Landkreis Nordwestmecklenburg neben hochrangigen Vertretern der Deutschen Bahn den symbolischen ersten Spatenstich durchgeführt.

Die zwölf bislang entweder gar nicht oder nur teilweise modernisierten Zugangsstationen in Rehna, Holdorf, Gadebusch, Groß Brütz, Schwerin-Warnitz, Schwerin-Lankow, Schwerin-Magarethenhof, Plate, Sukow, Crivitz, Friedrichsruhe und Domsühl werden dann alle einheitlich über hundert Meter lange und 55 Zentimeter hohe Bahnsteige verfügen. Diese sollen allesamt über Rampen auch barrierefrei erreichbar sein.

Ab 2015 sollen die Reisezeiten zwischen Schwerin, Parchim und Rhena spürbar sinken. Teilweise wird dazu die Streckenhöchstgeschwindigkeit auf 100km/h erhöht. Insgesamt investieren der Bund und das Land Mecklenburg-Vorpommern unter finanzieller Beteiligung der Deutschen Bahn rund 24 Millionen Euro.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Schweriner Nahverkehrsstrecken werden modernisiert – Eisenbahnjournal Zughalt.de | Nordwestmecklenburg Chat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.