Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Neuerungen bei den BahnCards

14.12.10 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Seit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2010 gab es ein paar Neuerungen bei der Produktreihe der BahnCards der DB. Preislich blieben diese unverändert, lediglich bei den Leistungen gibt es Neuerungen.Analog zur BahnCard 50 kann nun auch bei der BahnCard 25 eine reduzierte Hauptkarte für den Lebenspartner erworben werden. Voraussetzung für die 39 bzw 78 € teure Karte ist ein gemeinsamer Hauptwohnsitz. Für Kinder im Haushalt ist die Karte für 10€ erhältlich.

Die BahnCard 100 berechtigt zukünftig auch zum Erwerb reduzierter BahnCard 50 und BahnCard 25 für Ehe-/Lebenspartner. Bei gemeinsamen Kindern ist die BahnCard weiterhin kostenfrei zu bekommen.

Bei allen BahnCard 25 entfällt zukünftig das Bild, um Kosten zu sparen. Daher sind diese nur noch mit einem amtlichen Lichtbildausweis gültig.

Für Kunden, die eine BahnCard 100 First besitzen, aber die 1. Klasse nicht nutzen können, da diese nicht vorhanden ist, ist nun eine Erstattung in Höhe von 10€ möglich.

Die BahnCard 25 ist nun auch für Schüler, Studenten, Auszubildende und Renter rabattiert erhältlich. Bisher galt dies nur für die BahnCard 50.

Ein Kommentar

  1. Die Entschädigung i.H.v. 10,- EUR für Bahncard100First-Kunden gilt aber nur in Fernverkehrszügen und auch nur dann, wenn planmäßig eine 1. Klasse vorhanden gewesen wäre. Also trifft die Regelung z.B. nicht auf die ganzen Anhängsel der Nachtzüge zu, die planmäßig keine 1. Klasse führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.