Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Mit der Bahn zum Neujahrsspringen

29.12.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Sowohl zum Neujahrsspringen als auch zur Qualifikation am Silvestertag setzt DB Regio Oberbayern im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft zusätzliche Züge ein. Insgesamt dreißig Personenzüge werden am Kainzenbad einen Extrahalt einlegen. Von dort aus ist die Skischanze in wenigen Minuten fußläufig erreichbar. Außerdem wird der Stundentakt durch einen zusätzlichen Sonderzug verstärkt.

Dieser verlässt München um 9:57, erreicht Tutzing um 10:26, ist um 10:37 in Weilheim, um 11:03 in Murnau und um 11:33 in Garmisch-Patenkirchen. Um 11:35 ist er am Kainzenbad. Für die Rückfahrt stehen nach dem Neujahrsspringen zwei zusätzliche Zuggarnituren bereit, die dem Bedarf entsprechend, flexibel eingesetzt werden können. Für sämtliche Züge gelten die normalen Nahverkehrstickets. Empfehlenswert ist z.B. das Bayern-Tagesticket.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.