Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Hamburg: U-Bahnhof Horner Rennbahn ist barrierefrei

11.12.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Der barrierefreie Ausbau der Hamburger U-Bahnhaltestelle Horner Rennbahn ist abgeschlossen. In den letzten 14 Monaten wurden hier etwa eine Million Euro investiert, um zu gewährleisten, dass auch Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ohne fremde Hilfe die Züge der U-Bahn erreichen und betreten können. Dazu wurde am östlichen Ende der Haltestelle ein Aufzug installiert und die Bahnsteige teilweise erhöht.

Darüber hinaus wurden Blindenleitstreifen eingebaut, die Menschen mit Wahrnehmungsschwierigkeiten die Orientierung erleichtern sollen. Hochbahn-Vorstand Ulrich Sieg: „Wir freuen uns, dass wir den Umbau der U-Bahn-Haltestelle Horner Rennbahn zügig abschließen konnten. Gerne würden wir das Tempo des barrierefreien Ausbaus der übrigen Haltestellen erhöhen.“

Nichtsdestotrotz, die Frage ist und bleibt von politischer Natur. Das weiß auch Ulrich Sieg. Das Geld muss aus öffentlichen Mitteln bereitgestellt werden. In Zeiten knapper Kassen ist das schwierig. Insbesondere auch vor dem Hintergrund der Tatsache, dass die Hochbahn bei Um- und Ausbauten an vielen ihrer Verkehrsstationen die Richtlinien des Denkmalschutzes einhalten muss. Derzeit befindet sich die Haltestelle Kellinghusenstraße im Umbau. In den kommenden Jahren sollen die Haltestellen Berliner Tor, Wandsbek Gartenstadt und Osterstraße folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.