Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Ein Jahr Ringschleife in Wien

29.12.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Am 28. Dezember 2009, also gestern vor einem Jahr, wurde in Wien die Tram-Ringschleife eingeweiht. Sie soll gewährleisten, dass die Straßenbahnlinie 2 auch dann noch zumindest bis Bellaria / Volkstheater fahren kann, wenn der eigentliche Ring wegen einer Großveranstaltung oder Demonstration gesperrt ist. Dadurch sollen vor allem der achte und sechzehnte Gemeindebezirk, aber auch die übrigen Fahrgäste profitieren.

Vor der Eröffnung der Ringschleife war bei Störungen für die Tram 2 am Gürtel Schluss. Eine der am stärksten frequentierten Linien Wiens hatte einen nicht unerheblichen Teilausfall, weil dort die letzte Wendemöglichkeit war. Mit der neuen Umfahrung ist dieses Problem gelöst. Silvester 2009 wurde sie erstmals genutzt und auch dieses Jahr wird die Umleitung anlässlich des Silvesterlaufes aktiv.

Neben Veranstaltungen bewährt sich diese Streckenführung aber auch bei unzähligen Demonstrationen oder bei unvorhergesehenen Verkehrsereignissen wie Autounfällen, die den Gleiskörper am Ring blockieren. „Die Ringschleife ermöglicht es uns, bei Verkehrsbehinderungen den Straßenbahnbetrieb so gut es geht aufrecht zu erhalten. Das macht die 2er-Linie für unsere Kunden zuverlässiger und attraktiver“, so Wiener Linien-Geschäftsführer Michael Lichtenegger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.