Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Der Müngstener: Neues Finanzierungsmodell für die Fahrzeuge

08.12.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Am gestrigen 7. Dezember ist die offizielle Auftragsvergabe für die Linie RB 47 durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR (VRR) an die Abellio Rail NRW GmbH erfolgt. Abellio ist eine Tochtergesellschaft der niederländischen Staatseisenbahn. Die Fahrzeugfinanzierung erfolgt dabei nach einem neuen Modell: Abellio beschafft die Fahrzeuge, verkauft sie an den VRR und dieser vermietet sie dann für die Dauer der Vertragslaufzeit an Abellio.

Bislang stammen die Nahverkehrsfahrzeuge entweder aus einem landeseigenen Fahrzeugpool, wie z.B. in Niedersachsen, oder sie wurden durch das ausführende EVU selbst beschafft. Letzteres erfolgte teilweise über externe Leasinggeber, die ebenfalls Geld verdienen wollten.

Mit Unterstützung der Rechtsanwältinnen Ute Jasper und Kristina Neven-Daroussis von der Rechtsanwaltssozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek wurde nun erstmals diese Variante angewandt, die den Markt auch für kleinere Verkehrsunternehmen ohne eigenen Fuhrpark öffnen soll. Darüber hinaus wird gewährleistet, dass der ÖPNV von der hohen Kreditwürdigkeit der öffentlichen Hand profitieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.