Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

China und DB wollen beim Güterverkehr enger kooperieren

08.12.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Das chinesische Eisenbahnministerium und die Deutsche Bahn AG wollen zukünftig beim Schienengüterverkehr und beim Ausbau der innerchinesischen Eisenbahninfrastruktur enger zusammenarbeiten. Ziel ist es insbesondere, den Güterverkehr zwischen Europa und Asien weg vom Seeweg auf die transsibirische Eisenbahn zu verlagern. In Peking wurde eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

Jan Mücke, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium: „Wir stehen für eine engere Zusammenarbeit mit China bereit. Deutsches Fachwissen und deutsche Technologie leisten einen wichtigen Beitrag, diese Kooperation zu intensivieren. Der Transport auf der Schiene ist Rückgrat unseres Güterverkehrs. Vor allem auf Langstrecken wollen wir noch effizienter werden, das hilft auch auf Transporten von und nach China .“

Bereits im Oktober haben sich Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) und sein chinesischer Amtskollege Li Shenglin (KPCh) zu ersten Gesprächen getroffen.

Ein Kommentar

  1. Hierzu gibt es eine sehr interessante Ausarbeitung von Dr Hans Herrmann – http://www.psrail.com
    Im Hinblick eine schnelle Personenverkehrs Bahnverbindung bin ich auf diese schnelle Güterverkehrslösung gestoßen.
    Da wäre die Deutsche Industrie mal gefordert. Russland hat genügend Rohstoffe um das zu bezahlen. Auch würde der Personenaustausch die Demokratie in Asien fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.